Berlin vs. München LIVE! Heute 19:25 Uhr

·Lesedauer: 4 Min.
Berlin vs. München LIVE! Heute 19:25 Uhr
Berlin vs. München LIVE! Heute 19:25 Uhr
Berlin vs. München LIVE! Heute 19:25 Uhr

Nach dem Gewinn der Meisterschaft im letzten Jahr, sind die Eisbären wieder hungrig auf den nächsten Titel.

In der Finalserie der vergangenen Saison konnten sich die Berliner gegen das Team der Grizzlys aus Wolfsburg durchsetzen und sich so ihren insgesamt achten Titel in der neuen PENNY DEL sichern. (Alles zur PENNY DEL)

Red Bull als erster Gradmesser

Am ersten Spieltag der neuen Saison erwartet den Meister im Spitzenspiel gleich der erste Gradmesser für die Spielzeit 2021/22.

Der EHC Red Bull München gastiert bei den Berlinern. Los geht‘s am Donnerstag, 9. September, live ab 19:25 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream.

Die Münchener ihrerseits haben mit dem überraschenden Aus, im Viertelfinale gegen den ERC Ingolstadt, eine eher enttäuschende Saison hinter sich. Konnte man doch von 2016-2018 insgesamt 3-mal in Folge die Meisterschaft für sich entscheiden.

Auch 2019 schaffte man es in das Finale der DEL, musste sich dort allerdings den Adlern aus Mannheim geschlagen geben. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Damit es in diesem Jahr besser läuft, haben sich die Münchener im Sommer verstärkt. Ben Street und Ben Smith verstärken die Offensive der Roten Bullen und sollen dem Team von der Isar in diesem Jahr den Titel zurückholen.

Liga startet trotz Corona Fällen

Die Vorfreude auf die neue DEL-Saison wird nur aufgrund von Corona etwas gehemmt.

Allein vier Spieler der Mannheimer Adler fallen aufgrund einer COVID-Erkrankung für den ersten Spieltag aus . Doch damit nicht genug. Auch der letztjährige Finalist aus Wolfsburg hat drei Corona-Fälle zu beklagen.

Die DEL Live auf SPORT1

Im Rahmen der laufenden Vereinbarung mit der Telekom zeigt SPORT1 in den kommenden drei Spielzeiten bis einschließlich der Saison 2023/24 mindestens 40 Partien live und exklusiv im deutschen Free-TV sowie parallel im 24/7-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps – darunter Partien der Hauptrunde, der Playoffs sowie der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft.

SPORT1 wird außerdem das DEL WINTER GAME am 1. Januar 2022 LIVE übertragen.

Darüber hinaus sind alle DEL-Partien weiterhin live bei MagentaSport zu sehen.

Saisonauftakt für Augsburg erst am Sonntag in Düsseldorf

Am 2. Spieltag der PENNY DEL empfängt die Düsseldorfer EG die Augsburger Panther. Während Düsseldorf bei diesem Duell seine Heim-Premiere feiert, ist es für die Gäste der erste Auftritt in der neuen Saison, denn Augsburg hat zunächst spielfrei.

Beide Mannschaften haben eine eher enttäuschende Spielzeit hinter sich, in der die Playoffs verpasst wurden. Das soll sich diesmal natürlich ändern. Die DEG baut dabei vor allem auf ihre etablierten Leistungsträger wie Nationalverteidiger Marco Nowak, Topscorer Daniel Fischbuch oder Urgestein Alexander Barta.

Bei den Panthern spielten sich in der Vorbereitung auch bereits die Neuzugänge Jesse Graham und Chad Nehring in den Fokus. SPORT1 überträgt die Partie zwischen Düsseldorf und Augsburg auf dem Regelsendeplatz am Sonntag live ab 16:55 Uhr. Als Kommentator ist Konstantin Klostermann im Einsatz.

Eine Woche später stehen die Augsburger Panther erneut im Blickpunkt, denn SPORT1 zeigt am Sonntag, 19. September, live ab 18:55 Uhr auch das Auswärtsspiel der „Fuggerstädter“ bei den Kölner Haien. Zum Monatsabschluss gibt es am Sonntag, 26. September, live ab 18:55 Uhr das bayerische Derby zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Straubing Tigers im Free-TV zu sehen.

Adler-Boss Daniel Hopp zu Gast im Podcast „Eiskalt auf den Punkt – powered by SPORT1“

Daniel Hopp leitet als Gesellschafter und Geschäftsführer seit Jahren die Geschicke der Adler Mannheim, die auch in der neuen Saison der PENNY DEL zum engsten Favoritenkreis zählen. In der neuen Folge des offiziellen DEL-Podcasts „Eiskalt auf den Punkt“, der zur SPORT1 Podcast-Familie gehört, spricht Hopp unter anderem über die anstehende Spielzeit und die Ziele des Meisters von 2020.

„Wir haben unsere Lehren gezogen aus der letzten Saison, haben den Chor an Spielern mit Leadership-Qualitäten vergrößert. Ein Transfer von Korbinian Holzer ist schon sehr wichtig für uns. Er ist eine absolute Führungsperson“, freut sich Hopp über den prominenten Neuzugang. Neben dem Kader sieht der Adler-Boss weiterhin seinen Coach als entscheidenden Faktor: „Pavel Gross hat den Anspruch, erfolgreich zu sein. Und nur mit so einem Trainer kannst du als Klub erfolgreich sein. Wenn man nur aalglatt und stromlinienförmig agiert, dann nutzt sich eine Zusammenarbeit schnell ab. Ich muss nicht immer 100 Prozent der gleichen Meinung sein. Der konstruktive und kontroverse Austausch, den wir durchaus bei uns haben, ist wichtig.“

Als amtierender DEB-Vizepräsident äußert sich Hopp im Gespräch mit dem Leiter Kommunikation der PENNY DEL Konstantin Krüger auch zur aktuellen Lage im deutschen Eishockey und zur anstehenden Wahl des IIHF-Präsidenten, bei der Franz Reindl zu den Kandidaten gehört.

Sein Favorit ist demnach klar: „Er ist gerade in dieser Zeit genau der richtige für die Position des IIHF-Präsidenten. Ich kenne keine Person im Sport, der so loyal und zudem integrativ ist. Und genau so etwas braucht es jetzt. Für das deutsche Eishockey wäre es nochmal ein Meilenstein, wenn Franz Reindl diese Wahl für sich entscheidet.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.