Geldstrafe gegen Bayern-Trainer Trinchieri zurückgenommen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Geldstrafe gegen Bayern-Trainer Trinchieri zurückgenommen
Geldstrafe gegen Bayern-Trainer Trinchieri zurückgenommen

Bayern München hat erfolgreich Berufung gegen die von der easycredit BBL ausgesprochene Strafe gegen Trainer Andrea Trinchieri eingelegt.

Das BBL-Schiedsgericht hob das Urteil auf, der Italiener muss keine 2000 Euro zahlen und die Liga die Kosten des Verfahrens tragen. Das gab der FC Bayern am Montag bekannt.

Alle Spiele der easyCredit BBL und vieles mehr – live & auf Abruf bei MagentaSport | ANZEIGE

Die Spielleitung der Bundesliga hatte Trinchieri nach dem Auswärtsspiel bei den Hamburg Towers (86:91) Ende März wegen angeblich "respektlosen Verhaltens" gegenüber den Schiedsrichtern und Pedro Calles, Coach der Gastgeber, bestraft. In der Urteilsbegründung nach der Berufung hieß es nun, Trinchieri habe sich "nicht in einer Weise verhalten, die eine Bestrafung (...) rechtfertigen würde". Trinchieri hat die Sperre allerdings abgesessen.