Besiktas: Kevin-Prince Boateng wechselt von Florenz nach Istanbul

Goal.com
Kevin-Prince Boateng kickt künftig in der Türkei. Der frühere Bundesliga-Star verlässt Florenz nach einem halben Jahr vorerst und geht zu Besiktas.
Kevin-Prince Boateng kickt künftig in der Türkei. Der frühere Bundesliga-Star verlässt Florenz nach einem halben Jahr vorerst und geht zu Besiktas.

Offensivspieler Kevin-Prince Boateng wechselt mit sofortiger Wirkung vom italienischen Erstligisten AC Florenz zum türkischen Topklub Besiktas. Das gaben die Istanbuler am Freitagabend offiziell bekannt.

Boateng wird zunächst bis Saisonende an Besiktas ausgeliehen. Ob eine Kaufoption vereinbart wurde, ist nicht offiziell bekannt. Der 32-Jährige war erst vergangenen Sommer von US Sassuolo nach Florenz gewechselt, sein Vertrag dort ist noch bis Sommer 2021 datiert.

Kevin-Prince Boateng zu Besiktas: Türkei das fünfte Land in seiner Karriere

Für Boateng ist die Türkei nach Deutschland, England, Italien und Spanien bereits das fünfte Land, in dem er aktiv ist. In der Rückrunde der Saison 2018/19 war der frühere ghanaische Nationalspieler von Sassuolo an den FC Barcelona verliehen worden.

Für Florenz hatte Boateng in der bisherigen Saison 14 Spiele in der Serie A absolviert. Dabei gelang dem gebürtigen Berliner ein Treffer.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch