Das Beste zum Schluss: Bastians erzielt Remis in der Nachspielzeit

Das Beste zum Schluss: Bastians erzielt Remis in der Nachspielzeit
Das Beste zum Schluss: Bastians erzielt Remis in der Nachspielzeit

Der TSV 1860 München und Rot-Weiss Essen trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Für Semi Belkahia war der Einsatz nach 13 Minuten vorbei. Für ihn wurde Leandro Morgalla eingewechselt. Bis Referee Alt (Illingen) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. 1860 ging mit einem Elfmeter von Albion Vrenezi in Führung (76.). Gelesen war die Messe für Essen noch nicht, als Kevin Holzweiler und Clemens Fandrich bei einem Doppelwechsel für Oguzhan Kefkir und Björn Rother auf das Feld kamen (80.). Felix Bastians sicherte der Mannschaft von Trainer Christoph Dabrowski das Last-Minute-Remis. In der Nachspielzeit stellte Bastians den 1:1-Endstand her (90.). Letztlich gingen der TSV 1860 München und Rot-Weiss Essen mit jeweils einem Punkt auseinander.

1860 geht mit nun 30 Zählern auf Platz sechs in die Winterpause. Neun Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat das Team von Coach Michael Köllner derzeit auf dem Konto. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier wird die Heimmannschaft nach unten durchgereicht.

Essen belegt mit 22 Punkten den 13. Tabellenplatz. Fünf Siege, sieben Remis und fünf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Sieben Spiele ist es her, dass Rot-Weiss Essen zuletzt eine Niederlage kassierte.