Bestechung: Gerichtstermin für PSG-Boss und Valcke fix

Sportinformationsdienst
Sport1

Der frühere FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke und Paris Saint-Germains Präsident Nasser Al-Khelaifi werden wegen Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit der Vergabe von Fußball-Medienrechten ab dem 14. September in Bellinzona vor Gericht gestellt.

Das teilte das Bundesstrafgericht in der Schweiz am Dienstag mit. Bereits im Februar hatte die Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) Anklage erhoben. 


Laut Anklageschrift von vor zwei Monaten wird Valcke unter anderem "passive Bestechung" sowie "mehrfache qualifizierte ungetreue Geschäftsbesorgung" vorgeworfen.

Al-Khelaifi muss sich in seiner Funktion als Geschäftsführer der katarischen BeIN Media Group wie ein weiterer, namentlich nicht genannter Geschäftsmann wegen "Anstiftung zu der von Valcke begangenen, qualifizierten ungetreuen Geschäftsbesorgung" verantworten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch