Nach Top-Saison: Was Preuß nun plant

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Nach Top-Saison: Was Preuß nun plant
Nach Top-Saison: Was Preuß nun plant

Nach ihrem Podestplatz beim abschließenden Rennen im schwedischen Östersund und Rang drei im Gesamtweltcup will Biathletin Franziska Preuß zu Hause erst einmal Kraft tanken. (NEWS: Alles zum Biathlon)

"Die nächsten zwei Wochen werde ich mich nur daheim in Ruhpolding aufhalten. Um wieder ein bisserl runterzukommen. Ich werde auch den Frühjahrsputz starten", sagte die 27-Jährige im Interview mit dem Münchner Merkur und der tz (Dienstagsausgabe).

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auf die Frage, ob sie Gewehr und Skiroller erst einmal nicht anfassen werde, sagte Preuß: "Im März und April sicher nicht." (Biathlon: Weltcup-Stände)

Die Skijägerin will ihre "Familie in Albaching besuchen, Freunde treffen - soweit das unter Corona-Bedingungen möglich ist".

Biathlon: Franziska Preuß will Olympia-Medaille

Trotzdem richtet sich ihr Blick auch auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Dort "möchte ich eine Medaille holen, alles andere wäre gelogen", sagte Preuß. (Biathlon-Weltcup: Kalender der Saison 2020/21)