Biathlon: Ole Einar Björndalen gibt Karriereende bekannt

SPOX
Ole Einar Björndalen hat am heutigen Dienstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der norwegische Biathlon-Star hat sich dazu entschieden, sich vom aktiven Sport zu entfernen.

Biathlon: Ole Einar Björndalen gibt Karriereende bekannt

Ole Einar Björndalen hat am heutigen Dienstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der norwegische Biathlon-Star hat sich dazu entschieden, sich vom aktiven Sport zu entfernen.

Ole Einar Björndalen hat am heutigen Dienstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der norwegische Biathlon-Star hat sich dazu entschieden, sich vom aktiven Sport zu entfernen.

"Freude und Motivation sind noch immer ungebrochen", sagte Björndalen auf einer extra dafür einberufenen Pressekonferenz. "Ich hätte gerne noch ein paar Jahre weitergemacht." Zuletzt mehrmals aufgetretene Herzrhythmusstörungen verhinderten das allerdings.

Die Entscheidung sei im Kreise seiner Familie gefallen, mit der er nach seinem Karriereende wieder mehr Zeit verbringen wolle. "Meine Familie und Freunde waren stets mein Anker", unterstrich Björndalen den besonderen Stellenwert seiner Familienmitglieder.

Entscheidung über Björndalens Zukunft steht aus

Björndalen gewann zwischen 1998 bis 2014 achtmal Gold bei einem Olympischen Wettbewerb und verbuchte in seiner langen Karriere insgesamt über 94 Weltcup-Siege. Zuletzt war ihm aber die Qualifikation für Pyeongchang 2018 nicht gelungen.

"Da blieb ich absolut unter meinen Erwartungen", blickte Björndalen auf seine persönlich enttäuschende Saison zurück.

Ob und wie der Vater einer zweijährigen Tochter dem Sport erhalten bleiben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Eigenen Angaben zufolge besitze er aber einige Optionen für die Zeit nach der aktiven Karriere. Unter anderem brachte Präsident Anders Besseberg vom Weltverband IBU bracht Björndalen als seinen Nachfolger ins Gespräch.

Ole Einar Björndalens 13 Medaillen bei Olympischen Spielen

Medaille

Olympische Spiele

Disziplin

Gold

1998 Nagano

Sprint

Silber

1998 Nagano

Staffel

Gold

2002 Salt Lake City

Einzel

Gold

2002 Salt Lake City

Sprint

Gold

2002 Salt Lake City

Verfolgung

Gold

2002 Salt Lake City

Staffel

Silber

2006 Turin

Einzel

Silber

2006 Turin

Verfolgung

Bronze

2006 Turin

Massenstart

Silber

2010 Vancouver

Einzel

Gold

2010 Vancouver

Staffel

Gold

2014 Sotschi

Sprint

Gold

2014 Sotschi

Mixed-Staffel

Mehr bei SPOX: Dahlmeier verliert Kampf um Massenstart-Wertung | Bundestrainer Hönig will weitermachen | Fourcade dominiert auch Verfolgung - Lesser wieder Fünfter

Lesen Sie auch