Einzel bei der Biathlon-WM findet ohne Lesser statt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der Klassiker bei der Biathlon-WM in Pokljuka findet ohne Erik Lesser statt.

Der 32 Jahre alte Routinier wurde von Bundestrainer Mark Kirchner nicht für das Einzelrennen am Mittwoch über 20 km nominiert. Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Roman Rees und Johannes Kühn sollen für den Deutschen Skiverband (DSV) nach dem historischen Debakel in Sprint und Verfolgung für Wiedergutmachung sorgen.

Lesser war im Sprint nur 66. geworden und hatte sich nicht für die Verfolgung qualifiziert.

Der DSV-Athlet, der in seiner Karriere bereits sieben WM- und drei Olympiamedaillen gewonnen hat, ist damit auch für den Massenstart am Sonntag raus: Über die 12,5 km sind bei den Titelkämpfen die ersten 15 der Weltcupwertung plus die 15 WM-Besten qualifiziert.