Biedermann organisiert Schwimmfest in Halle

SID
Biedermann organisiert Schwimmfest in Halle

Nach seinem Rücktritt hat Schwimm-Weltrekordler Paul Biedermann bei der Organisation des traditionellen Schwimmfestes am Wochenende in seiner Heimatstadt Halle/Saale geholfen. "Ich bin von meinem Verein gefragt worden, ob ich ein bisschen helfen kann", sagte Biedermann der Mitteldeutschen Zeitung: "Ich habe mich um die Akquise der Sportler gekümmert, habe mit den alten Kollegen telefoniert."
Und das hat sich ausgezahlt: Für die Veranstaltungen haben etliche Schwimmer des Nationalteams zugesagt, unter anderem Weltmeister Marco Koch (Darmstadt) und Philip Heintz (Heidelberg), WM-Zweiter auf der Kurzbahn, und Europameisterin Franziska Hentke (Magdeburg). Der frühere Doppel-Weltmeister Biedermann wird von der Tribüne aus die Rennen verfolgen.
Biedermann war als Mit-Organisator eingesprungen, weil sein langjähriger Heimtrainer Frank Embacher sich in diesem Jahr nicht so einbringen konnte wie gewohnt. Embacher liegt weiter im Rechtsstreit mit dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV), weil sein Vertrag am Jahresende nicht verlängert worden war.
Das Schwimmfest am Samstag und Sonntag ist auch für den Standort Halle/Saale wichtig. Noch immer machen sich die Hallenser Hoffnungen, gemeinsam mit Magdeburg den Status als Bundesstützpunkt behalten zu können.





Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen