Bier, Diamanten, Rekorde: So verrückt ist der Super Bowl LV

SPORT1
·Lesedauer: 4 Min.

Der Super Bowl LV am 7. Februar wird in mehrfacher Hinsicht historisch.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Zuschauer begrenzt, 22.000 dürfen ins Stadion. Und: Erstmals hat mit den Tampa Bay Buccaneers ein Team die Möglichkeit, den Meistertitel der NFL im eigenen Stadion zu ergattern. (Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Allein Superstar Tom Brady winken zig einmalige Rekordmarken. SPORT1 zeigt die kuriosesten und interessantesten Fakten zum größten Einzelsportereignis der Welt.

Stadion: Zum fünften Mal findet das bedeutendste Football-Match des Planeten in Tampa statt. 1984 war das Tampa Stadium im Bundesstaat Florida zum ersten Mal Austragungsort des Super Bowl XVIII. Der letzte stieg dort 2009, als sich die Pittsburgh Steelers zum Champion krönten. Im Raymond James Stadium könnten sich Brady und Co. nun zum ersten Super-Bowl-Sieger vor heimischer Kulisse machen.

Zuschauer: Beim NFL-Finale 1980 im Rose Bowl von Pasadena wurde mit 103.985 Zuschauern der bisherige Rekord aufgestellt. Dieses Jahr lassen die Veranstalter nach Rücksprache mit den Behörden nur 22.000 Fans vor Ort zu. 7500 davon sind bereits geimpfte Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen.

Allerdings: Vor den TV-Geräten sehen allein in den USA zumeist rund 100 Millionen Menschen zu, wenn das Ei durch die Luft fliegt. Weltweit wird bei der Zuschauerzahl immer wieder von einer Milliarde gesprochen, 2020 waren es jedoch "nur" rund 800 Millionen.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

The Weeknd tritt in Halbzeitshow auf

(Halbzeit-)Show: Dieses Jahr wird Mega-Star "The Weeknd", der mit bürgerlichem Namen Abel Makkonen Tesfaye heißt, den Zuschauern im Stadion und vor den Fernsehern auf der ganzen Welt einheizen.

In aller Ohren ist noch sein unglaublich erfolgreicher Hit "Blinding Lights" aus dem Jahr 2019. Die Nationalhymne "The Star-Sprangled Banner" interpretieren vor dem Spiel dieses Mal Jazmine Sullivan und Eric Church.

Werbung: Wer während der Super-Bowl-Übertragung einen Spot schalten lassen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Für 2021 werden Kosten von etwa 5,6 Millionen US-Dollar pro 30 Sekunden erwartet. Für die Clips, die zur Unterhaltung beitragen, lassen Firmen ihrer Kreativität zumeist freien Lauf.

Essen und Trinken: Fast Food und Naschwerk spielt beim Verfolgen des Super Bowl stets eine große Rolle. Jährlich werden in den USA etwa 1,3 Milliarden Chicken Wings verdrückt. Dazu kommen schätzungsweise 14.000 Tonnen Chips und 4000 Tonnen Popcorn. Ein Drittel des Jahresumsatzes der Pizza-Lieferdienste wird am Tag des NFL-Finales registriert. In Corona-Zeiten könnte dieser Wert jedoch sinken.

Auch der Bierkonsum ist am ersten Sonntag im Februar Football-bedingt generell deutlich größer als sonst. Etwa 120 Millionen Liter werden rund um das Endspiel gekippt.

NFL macht mit Super Bowl ordentlich Kasse

Blaumachen: Am Montag nach dem Super Bowl nimmt die wirtschaftliche Produktivität der USA ein wenig nach. Denn die Zahl der Arbeitnehmer die sich krankmelden, liegt rund sechs Prozent höher als an normalen Montagen.

Trophäen: Das Siegerteam erhält die Vince Lombardi Trophy, die einen Wert von rund 25.000 US-Dollar hat. Der MVP des Finals darf sich über die Pete Rozelle Trophy freuen.

Brady ist mit vier Auszeichnung Rekordhalter beim Titel des besten Spieler im Super Bowl. Zusätzlich zur Vince Lombardi Trophy bekommt der Champion 150 mit Gold und Diamanten besetzte Ringe, die jeweils rund 5000 Dollar wert sind und an Spieler, Trainer und Betreuer verteilt werden.

NFL: Für die Liga lohnt sich die Veranstaltung finanziell in jedem Fall. Schätzungen zufolge generiert die National Football League am Super-Bowl-Tag 200 Millionen Dollar. (Tabellen der NFL)

Brady winkt legendäre Marke von Babe Ruth

Tom Brady: Der Megastar der NFL hat einen eigenen Punkt verdient. Der Quarterback spielt bereits seinen zehnten Super Bowl, sechs davon hat er gewonnen. Nur drei andere haben es geschafft, das Endspiel mit zwei unterschiedlichen Franchises zu erreichen.

Als Brady 2002 im Alter von 24 Jahren seinen ersten Ring ergatterte, war er der jüngste Spielmacher, der das bis dato geschafft hatte. Sollte er erneut triumphieren, hätte er nach Abschluss des 37. Lebensjahres vier Super Bowl errungen - genauso viele wie alle andere QBs das in diesem Altersbereich bewältigt haben.

Ein paar Fun Facts: Seit Brady NFL spielt, gab es vier verschiedene US-Präsidenten, von George Bush junior bis Joe Biden. Der mit Topmodel Gisele Bündchen verheiratete Brady könnte MLB-Idol Babe Ruth nacheifern, der sieben Titel bei zehn World-Series-Teilnahmen gewonnen hat.