• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Bitter: Eintracht-Spiel gegen Ajax abgesagt

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bitter: Eintracht-Spiel gegen Ajax abgesagt
Bitter: Eintracht-Spiel gegen Ajax abgesagt

Das Vorbereitungsspiel von Eintracht Frankfurt gegen Ajax Amsterdam fällt aus.

Der Bundesligist sollte am Samstag um 15 Uhr gegen den niederländischen Meister antreten - ein Corona-Ausbruch beim Gegner macht dies aber unmöglich. Ajax sprach in einer Mitteilung von „mehreren“ betroffenen Spielern, nach Rücksprache mit der Eintracht habe man sich für eine Absage entschieden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

SPORT1 wollte das vierte und vorletzte Testspiel der Eintracht live übertragen - und zeigt nun als Ersatz stattdessen eine Wiederholung des Duells des FC Bayern mit MLS-Klub D.C. United, bei dem unter anderem die Neuzugänge Sadio Mané und Matthijs de Ligt groß aufgespielt hatten.

Frankfurt hatte in der Vorbereitung bisher gegen Aschaffenburg (1:0), Linzer ASK (0:0) und den FC Turin (3:1) gespielt. Am 27. Juli steht noch ein Match gegen den FCA Walldorf auf dem Programm, ehe es am 1. August in der ersten Rund des DFB-Pokals gegen den 1. FC Magdeburg ernst wird. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Härtetest für Götzes Eintracht fällt aus

Frankfurt geht nach dem sensationellen Gewinn der Europa League aus der Vorsaison in eine spannende Spielzeit mit Dreifachbelastung inklusive Champions League. Der Kader wurde unter anderem mit Ex-Weltmeister Mario Götze und Lucas Alario verstärkt.

Bitter, dass nun dem Test gegen Ajax ein echter Härtetest ausfallen muss. Die Eintracht erklärte, dass man in Österreich stattdessen eine Trainingseinheit absolvieren werde.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.