Bitteres Aus für Schindler

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bitteres Aus für Schindler
Bitteres Aus für Schindler

Das Halbfinale war für Martin Schindler zum Greifen nah, aber scheiterte er denkbar knapp. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Im Viertelfinale vom European Darts Grand Prix in Stuttgart hat er mit 5:6 gegen den Australier Damon Heta verloren.

Dabei hatte sich Schindler von einem 0:3-Rückstand zurückgekämpft und zum 4:4 ausgeglichen. Er erzwang das Entscheidungs-Leg, aber hatte dort trotz seines starken Drei-Darts-Average von 99,21 Punkte das Nachsehen.

In der Wiederauflage des Finals von Prag war erneut Luke Humphries der Sieg. Er besiegte mit seinem vierten Match-Dart gegen Rob Cross mit 8:7 und feiert damit schon den dritten Turniersieg auf der diesjährigen PDC European Tour.

Die anderen deutschen Spieler Gabriel Clemens, Dragutin Horvat und Lukas Wenig sind bereits in der ersten Runde ausgeschieden.






Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.