Fliegerbombe! BVB muss Stadion räumen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Donnerstag zur Räumung seines Stadions gezwungen.

Der Signal-Iduna-Park, das Heimstadion von Borussia Dortmund
Der Signal-Iduna-Park musste wegen einer Bombe aus dem zweiten Weltkrieg geräumt werden. (Bild: Alex Gottschalk/DeFodi Images via Getty Images)

"Der Signal-Iduna-Park musste wegen einer erforderlichen Bombenentschärfung im Stadion Rote Erde evakuiert werden", sagte Organisationsdirektor Christian Hockenjos dem SID.

250-Kilogramm-Blindgänger entschärft

Der Kampfmittelräumdienst musste gegen Mittag in der alten Kampfbahn direkt neben dem BVB-Stadion anrücken, um den 250-Kilogramm-Blindgänger unschädlich zu machen. Am Nachmittag wurden laut Auskunft der Stadt Dortmund alle Sperrungen wieder aufgehoben.

Im Video: Welcher Spieler ist wichtiger für den BVB? Marco Reus oder Erling Haaland

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.