• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Blitz-Match: Chargers bleiben cool dank Herbert

·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Blitz-Match: Chargers bleiben cool dank Herbert
Blitz-Match: Chargers bleiben cool dank Herbert

Erst kamen die Wetter-Kapriolen mit mächtig Donner, dann ließ Justin Herbert seine Klasse aufblitzen:

Die Los Angeles Chargers haben den Las Vegas Raiders dank ihres Quarterbacks die erste Saison-Pleite bereitet und dabei im Monday Night Game der NFL mit 28:14 (7:0, 14:0, 0:14, 7:0) die Oberhand behalten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Zunächst hatte sich das Match im SoFi Stadium - obwohl überdacht - zunächst um mehr als eine halbe Stunde verzögert angesichts eines heftigen Gewitters über LA. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Danach indes legten die Chargers gleich furios los, weil Herbert auftrumpfte ((25/38, 222 YDS, 3 TD): Donald Parham vollendete den ersten Drive mit einem Touchdown aus vier Yards.

Monday Night Game: Chargers besiegen Raiders

Noch vor der Pause gelangen zwei weitere Offense-Aktionen, auch wegen Running Back Austin Ekeler und eines 14-Yard-Touchdown-Catches - der Lohn war eine 21:0-Führung der Kalifornier. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Auch danach fanden die Raiders erst spät in die Gänge, Hunter Renfrow brachte seine Franchise aber erstmals zu einem Erfolg auf dem Feld.

Das schien wie eine Initialzündung, denn bis Ende des dritten Viertels kamen die Gäste immer mehr auf, verkürzten so auf 14:21.

Die Folge: Das Match drohte zu kippen. Herbert, der in der vergangenen Saison mit 31 geworfenen Touchdowns einen Rookie-Rekord aufgestellt hatte, kam bei den Chargers kaum noch zur Entfaltung. Allerdings hielt der Vorsprung von sieben Punkten-Führung.

Mehr noch: Ekeler, der 117 Yards Raumgewinn verbuchte, gelang schließlich ein 11-Yard-Touchdown-Lauf und rettete seinem Team mit dem zweiten persönlichen Touchdown so den Sieg ins Ziel.

Nach der Niederlage der Raiders sind die Arizona Cardinals das letzte verbliebene ungeschlagene Team.

Die Chargers führen in der AFC West vor den Raiders und den Denver Broncos, alle Klubs haben drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Die Kansas City Chiefs (2:2), Super-Bowl-Champion von 2020, sind Letzter.

Alles zur NFL auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.