Das sagt Boateng über eine Rückkehr zu Löw

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Rio-Weltmeister Jerome Boateng würde ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft begrüßen. "Wenn ich gefragt werde, bin ich absolut offen dafür", sagte der Abwehrspieler von Bayern München im Sportschau-Club der ARD.

"Für Deutschland zu spielen war immer das Größte und eine absolute Ehre für mich, davon träumt man als Kind", betonte Boateng (32), den Joachim Löw im März 2019 wie Thomas Müller und Mats Hummels aussortiert hatte.

Seither hatte der Bundestrainer immer wieder betont, den Weg der Verjüngung seiner Auswahl weitergehen zu wollen. Das sei "absolut legitim", meinte Boateng.

Letztes Länderspiel von Boateng im Oktober 2018

Auch deshalb führte er aus: "Ich bin nicht so, dass ich damit rechne und sage: Oh, ich muss zurück in die Nationalmannschaft. Ich weiß, was ich kann und um meine Qualität und bin da ganz ruhig und entspannt."

Das bislang letzte seiner 76 Länderspiele (ein Tor) bestritt er beim 0:3 in der Nations League im Oktober 2018 in Amsterdam gegen die Niederlande.