Bogenschießen: Compound soll 2028 olympisch werden

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bogenschießen: Compound soll 2028 olympisch werden
Bogenschießen: Compound soll 2028 olympisch werden

Der Weltverband der Bogenschützen (WA) hat beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) einen Antrag zur Aufnahme des Compoundbogens in das Programm der Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles eingereicht. Das gab der Dachverband der Sportschützen am Freitag bekannt. Compound gehört neben dem olympischen Recurve zu den wichtigsten Disziplinen im Bogensport.

Der moderne Bogenstil wurde in den 1960er Jahren in den USA erfunden. "Mit der Rückkehr der Spiele nach Los Angeles sehen wir keine bessere Gelegenheit, den Compound für die Olympischen Spiele vorzuschlagen", sagte WA-Generalsekretär Tom Dielen.

Der Compound besitzt ein spezielles Konstruktionsprinzip und kommt bereits seit 1995 bei Weltmeisterschaften und seit 2006 bei der World Tour und anderen internationalen Turnieren zum Einsatz. "Wir haben ein phänomenales Wachstum bei der Teilnahme und den Ergebnissen gesehen", sagte Dielen.

Der Vorschlag von World Archery sieht einen zusätzlichen Hallenwettbewerb für Männer, Frauen und gemischte Teams vor, der etwa drei Tage dauern würde. Der Antrag wird nun vom IOC zusammen mit den Anträgen anderer Sportarten geprüft, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.