Bonga gefällt es in Washington: "International" wie Frankfurt

NBA: Bonga und Wizards unterliegen Utah - neunter Sieg in Serie
NBA: Bonga und Wizards unterliegen Utah - neunter Sieg in Serie

NBA-Profi Isaac Bonga genießt seine Zeit bei den Washington Wizards und hat Gefallen an seiner neuen Heimat gefunden. Er sei davon überrascht gewesen, wie international die US-Hauptstadt ist, sagte Bonga, die Eindrücke erinnerten ihn ein wenig an Deutschland: "Ich komme aus Frankfurt, das auch recht international ist."
Washington sei "augenscheinlich schön", sagte Bonga, der in der Basketball-Profiliga NBA im Sommer von den Los Angeles Lakers an die Wizards abgegeben worden war. In 32 von 37 Saisonspielen kam der 20-Jährige zum Einsatz, stand dabei 21-mal in der Startformation und kam im Schnitt auf 4,2 Punkte.
Die Saison sei bislang wie im Flug vergangen. "Alles geht so schnell", erzählte der Guard, "bisher war es eine gute Erfahrung." In naher Zukunft wolle er "besser werden. Und ich will an meinem Körper arbeiten."
Washington ist im Osten mit zwölf Siegen und 25 Niederlagen nur Zwölfter, mit dem Einzug in die Play-offs kann es nur bei einer deutlichen Leistungssteigerung klappen. In der Nacht zum Samstag spielen die Wizards gegen Ligaschlusslicht Atlanta Hawks, am Sonntag (21.30 Uhr MEZ/Spox und DAZN) geht es gegen Utah Jazz.



Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch