Bekommt deutscher Rad-Profi größere Rolle?

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bekommt deutscher Rad-Profi größere Rolle?
Bekommt deutscher Rad-Profi größere Rolle?

Radprofi Nils Politt hat sich durch seinen Etappensieg und weitere beherzte Auftritte in Fluchtgruppen bei der 108. Tour de France für höhere Aufgaben beim deutschen Team Bora-hansgrohe empfohlen.

"Er soll mehr Verantwortung übernehmen. Wir haben wirklich große Aufgaben für ihn", sagte Bora-Manager Ralph Denk dem SID: "Vielleicht können wir ihm auch mal den einen oder anderen Freiraum mehr geben. Wir haben gesehen: Wenn er gut drauf ist, kann er auch gewinnen."

Vor allem die Art und Weise von Politts Etappensieg auf der zwölften Etappe in Nimes und dessen Leistung in der Ausreißergruppe auf dem drittletzten Teilabschnitt nach Libourne haben bei Denk einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Bora habe den Kölner bislang immer als Helfer bei der Tour eingesetzt. "Aber wer weiß, ob er auch mal eine zweite große Landesrundfahrt fährt", sagte Denk. In diesem Fall "wollen wir ihm immer wieder die Chance geben, auf Etappensiege zu gehen".

Der 27 Jahre alte Politt sei momentan einfach "extrem gut drauf. Und das lässt natürlich auch hoffen für die Zukunft", sagte Denk. Das Team habe am Samstagmorgen vor dem Einzelzeitfahren über die Zukunft Politts philosophiert, berichtete Denk und ergänzte: "Wir sind gemeinsam auf einem guten Weg."

Alles zur Tour de France 2021 auf SPORT1.de:

Alle Etappen der Tour de France 2021
Liveticker der Tour de France
Gesamtwertung der Tour de France
Sprintwertung der Tour de France
Bergwertung der Tour de France
Teamwertung der Tour de France
Nachwuchswertung der Tour de France
Begriffe der Tour de France

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.