"Jetzt schon sprachlos!" Bora-Profi trumpft bei Dauphiné auf

·Lesedauer: 1 Min.
"Jetzt schon sprachlos!" Bora-Profi trumpft bei Dauphiné auf
"Jetzt schon sprachlos!" Bora-Profi trumpft bei Dauphiné auf

Radprofi Lukas Pöstlberger hat dem deutschen Team Bora-hansgrohe einen Etappensieg beim Critérium du Dauphiné beschert.

Der Österreicher siegte auf dem 172,8 km langen zweiten Teilstück von Brioude nach Saugues als Solist und übernahm die Gesamtführung beim prestigereichen Tour-Vorbereitungsrennen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Pöstlberger nach Fahrt ins Gelbe Trikot sprachlos

Pöstlberger war früh mit vier weiteren Fahrern geflüchtet, rund vier Minuten betrug der Vorsprung der Ausreißer zeitweise. Gut 30 Kilometer vor Etappenende setzte sich der 29-Jährige ab und rettete schließlich noch elf Sekunden Vorsprung auf das vom Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain Victorious) angeführte Feld ins Ziel.

"Ich wusste, dass ich in super Form bin und habe schon vor zwei Wochen geplant hier so einen Coup zu landen. Ich habe so unfassbar gelitten auf den letzten sechsten Kilometern, aber es hat gereicht", sagte Pöstlberger: " Morgen in Gelb zu starten macht mich jetzt schon sprachlos."

In der Gesamtwertung der traditionellen Tour-de-France-Generalprobe liegt Pöstlberger, dessen größter Karriereerfolg ein Etappensieg beim Giro d'Italia 2017 ist, mit zwölf Sekunden Vorsprung auf Colbrelli an der Spitze. Die dritte Etappe führt am Dienstag über 172,2 km von Langeac nach Saint-Haon-Le-Vieux. Das Profil begünstigt eine Sprintankunft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.