Boris Beckers Trophäen ab heute bei Online-Auktion zu erwerben

freier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Für Boris Becker beginnen am 24. Juni schwere Tage. Der Ex-Tennis-Profi muss dabei zusehen, wie insgesamt 82 Objekte aus seinem Trophäenschrank zwangsversteigert werden.

Boris Becker verliert ab heute einige seiner Trophäen und Medaillen. (Bild: Getty Images)
Boris Becker verliert ab heute einige seiner Trophäen und Medaillen. (Bild: Getty Images)

Bis zum 11. Juli könnten interessierte Abnehmer beim Auktionshaus Wyles Hardy für die Gegenstände bieten. Neben diversen Pokalen und Medaillen stehen auch Tennisschläger, Fotos und Uhren zum Verkauf.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Besonders dürfte Becker der Verkauf des Challenge Cups aus Wimbledon treffen. Auch seine Finalisten-Medaille von 1990 aus dem Duell mit Stefan Edberg dürfte eines der Highlights der Auktion sein.

Boris Becker wehrte sich gegen Zwangsversteigerung

Lange hatte sich Boris Becker gegen die Versteigerung seiner Wertsachen gewehrt. Ein Gericht hatte ihn 2017 für zahlungsunfähig erklärt. Becker versuchte anschließend, der Versteigerung durch diplomatische Immunität zu entgehen.

Sein Plan misslang allerdings. Die Zentralafrikanische Regierung bezeichnete ein Dokument, das Becker als Sport-Attaché in Brüssel auswies, als Fälschung. Die Versteigerung wurde daraufhin wieder angesetzt.

Wie viel Geld aus der Auktion zu erwarten ist, ist bislang unbekannt. Wyles Hardy sprach von “sehr wertvollen” Angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie auch