Borussia Dortmund bekommt eigene Dokumentation bei Amazon

SID
Borussia Dortmund bekommt eigene Dokumentation bei Amazon
Borussia Dortmund bekommt eigene Dokumentation bei Amazon

Vizemeister Borussia Dortmund bietet seinen Fans einen seltenen Blick hinter die Kulissen. Am 9. August startet nach Klubangaben beim US-Streamingdienst Amazon Prime eine vierteilige Dokuserie über die vergangene BVB-Saison.

Nach Bild-Informationen erhält der Fußball-Bundesligist für die Zusammenarbeit mit Amazon rund fünf Millionen Euro. Die Serie wird in über 200 Ländern ausgestrahlt. "Das wird außergewöhnlich", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Für die Dokumentation wurden die Westfalen seit dem Wintertrainingslager in Marbella von Filmemacher und Grimme-Preisträger Aljoscha Pause, der auch schon die Doku "Being Mario Götze" für den Streaming-Dienst DAZN gedreht hat, begleitet. "Egal, wo ich hinkam, die waren schon da. Manchmal dachte ich, ich hätte mit dem Team mehr Kontakt als mit meiner Frau", sagte Watzke.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Spieler wurden auch privat begleitet

Dortmund liefert mit der Reihe laut Mitteilung bislang einmalige Einblicke in ansonsten exklusive Bereiche des Alltagslebens einer deutschen Profi-Fußballmannschaft wie die Kabine, das Trainingszentrum oder den Mannschaftsbus. Zudem wurden einige Spieler auch privat begleitet.

Für Kapitän Marco Reus war es trotz der am Ende knapp verpassten Meisterschaft eine "spannende Erfahrung, Teil einer solchen Langzeitbetrachtung zu sein". Neben zahlreichen Spielern kommen in der Doku auch Vereinsverantwortliche wie Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Lucien Favre zu Wort.

Amazon hatte zuvor schon ähnliche Dokumentationen mit dem englischen Meister Manchester City und einigen Klubs aus der US-Football-Profiliga NFL produziert. Konkurrent Netflix hatte eine Doku-Reihe über den italienischen Rekordmeister Juventus Turin auf den Markt gebracht. 

Lesen Sie auch