Borussia Dortmund empfängt Hertha

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Borussia Dortmund empfängt Hertha
Borussia Dortmund empfängt Hertha

Der BVB will im Spiel gegen die Hertha die tolle Saison mit einem Erfolg beenden. Letzte Woche gewann Borussia Dortmund gegen SpVgg Greuther Fürth mit 3:1. Somit belegt Dortmund mit 66 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Am vergangenen Samstag ging Hertha BSC leer aus – 1:2 gegen den 1. FSV Mainz 05. Die Hertha kam im Hinspiel gegen den BVB zu einem knappen 3:2-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Angesichts der guten Heimstatistik (12-0-4) dürfte Dortmund selbstbewusst antreten. Die Offensive der Gastgeber in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 83-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Neun Niederlagen trüben die Bilanz von Borussia Dortmund mit ansonsten 21 Siegen und drei Remis. Die passable Form des BVB belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Auf fremden Plätzen läuft es für Hertha BSC bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere zwölf Zähler. Im Angriff der Gäste herrscht Flaute. Erst 36-mal brachte die Hertha den Ball im gegnerischen Tor unter. Zu den neun Siegen und sechs Unentschieden gesellen sich bei Hertha BSC 18 Pleiten.

Die Offensive von Dortmund kommt torhungrig daher. Über 2,52 Treffer pro Match markiert Borussia Dortmund im Schnitt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Die Hertha schafft es mit 33 Zählern derzeit nur auf Platz 15, während der BVB 33 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Im Saisonendspurt bekommt es Hertha BSC einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.