Borussia Dortmund Julian Weigl bestätigt Angebote

Der Mittelfeldspieler wurde erfolgreich operiert, wird dem BVB aber längere Zeit fehlen.

Julian Weigl ist einer der Shootingstars in der jungen Mannschaft des BVB. Dabei hätte er im letzten Sommer die Möglichkeit gehabt, zu einem der Top-Klubs in Europa zu wechseln.

"Meine Berater haben mich über einige Angebote und Interessenten informiert", so der 21-Jährige im Gespräch mit 11Freunde. "Aber sie haben das meiste von mir weggehalten, weil es für uns keinen Sinn gemacht hätte. Es wäre definitiv zu früh gewesen."

Aktuell sei er noch nicht bereit für einen Klub im Ausland. Er will sich stattdessen beim BVB weiterentwickeln: "Ich kann mir vorstellen, noch sehr lange beim BVB zu bleiben. Denn ich habe das Gefühl, eine wichtige Rolle zu spielen und spüre, dass hier ein Team heranwächst, das in den nächsten Jahren noch sehr erfolgreich werden kann, weil die jungen Spieler immer mehr an Erfahrung und damit auch an Konstanz gewinnen."

Vor allem der FC Barcelona, Manchester City und Real Madrid buhlten angeblich um den Emporkömmling. Dabei hatte BVB-Trainer Thomas Tuchel nach der Vorrunde in der Champions League geurteilt: "Julian ist zum jetzigen Stand noch nicht bereit, für Real Madrid zu spielen. Er kann das Niveau erreichen, das nötig ist. Aber im Moment spielt er erst seine zweite Saison."

Weigl wechselte im Sommer 2015 von 1860 München zum BVB und wurde auf Anhieb zum Stammspieler. Im Mai 2016 feierte er schließlich sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen