Borussia Dortmund: Nuri Sahin droht lange auszufallen

Glück im Unglück für SahinB: Zunächst war ein langfristiger Ausfall befürchtet worden. Nun besteht Hoffnung, dass er nur wenige Spiele zuschauen muss.

Bundesligist Borussia Dortmund muss wohl länger auf Mittelfeldspieler Nuri Sahin verzichten. Der 28-Jährige musste beim Auswärtssieg gegen Borussia Mönchengladbach (3:2) mit Verdacht auf einen Außenbandriss im Knöchel schon in der 22. Minute ausgewechselt werden. 

"Der Knöchel ist stark geschwollen. Wahrscheinlich ist im Sprunggelenk etwas kaputtgegangen. Er wird uns wohl in den nächsten Wochen fehlen", sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen