Bosnien-Herzegowina träumt weiter von zweiter WM-Teilnahme

SID
Bosnien-Herzegowina träumt weiter von zweiter WM-Teilnahme

Bosnien-Herzegowina hat seine Chance auf die zweite Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft in Folge gewahrt. Die Mannschaft um Bundesliga-Stürmer Vedad Ibisevic (Hertha BSC) besiegte die Auswahl Gibraltars am fünften Spieltag 5:0 (2:0) und hat Play-off-Platz zwei zur möglichen Qualifikation für die Endrunde in Russland 2018 weiter im Blick.
Mit zehn Punkten ist Bosnien-Herzegowina in der Gruppe H Dritter hinter Belgien (12) und Griechenland (10), die am späteren Abend im direkten Duell aufeinandertreffen (20.45 Uhr). Ibisevic leitete den Sieg mit zwei Treffern in der ersten Hälfte ein (4., 43.). Im zweiten Durchgang schraubten Avdija Vrsajevic (52.), Edin Visca (56.) und der Hoffenheimer Ermin Bicakcic (90.+4) das Ergebnis weiter in die Höhe.
Neben Ibisevic und Bicakcic stand auch Bundesliga-Akteure Sead Kolasinac (Schalke 04) in der Startelf der Gastgeber. Mario Vrancic (Darmstadt 98) wurde in der 57. Spielminute eingewechselt.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen