"Druck wird größer": Bosz nimmt sein Team in die Pflicht

SID
·Lesedauer: 1 Min.
"Druck wird größer": Bosz nimmt sein Team in die Pflicht
"Druck wird größer": Bosz nimmt sein Team in die Pflicht

Trainer Peter Bosz vom kriselnden Bundesligisten Bayer Leverkusen hat seine Mannschaft vor dem Spiel bei Hertha BSC am Sonntag (15.30 Uhr im LIVETICKER) erneut in die Pflicht genommen. "Der Druck wird größer", sagte Bosz und ergänzte mit Blick auf die vielen Verletzten: "Alle wissen um die Umstände, aber in unserem Geschäft muss man die Spiele gewinnen."

Daher, so der Niederländer, sei es kein Problem, dass Sport-Geschäftsführer Rudi Völler zuletzt öffentlich bessere Ergebnisse gefordert hatte. "Wir müssen aufpassen", hatte Völler im kicker gemahnt. Bosz wisse bei "aller Wertschätzung und Rückendeckung, die er von uns bekommt, dass wir einen anderen Anspruch haben", ergänzte der 60-Jährige.

"Ich bin lang genug im Geschäft und weiß, dass wir Leistungen bringen müssen", sagte Bosz, der mit seinem Team Sechster ist und zuletzt eine überraschende Niederlage gegen den Abstiegskandidaten Arminia Bielefeld kassiert hatte: "Es ist deutlich, dass wir in einer sehr schwierigen Phase sind." Er fahre mit seiner Mannschaft nun nach Berlin, "um das Spiel zu gewinnen und guten Fußball zu spielen."