Bottas holt Speed-Pole in Monza - bitteres Finish für Vettel

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
Bottas holt Speed-Pole in Monza - bitteres Finish für Vettel
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bottas holt Speed-Pole in Monza - bitteres Finish für Vettel
Bottas holt Speed-Pole in Monza - bitteres Finish für Vettel

Das war ein ganz knappes Ding: (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Valtteri Bottas hat in der letzten Runde noch mal die Muskeln spielen lassen und startet von Startplatz eins ins zweite Sprintrennen der Formel-1-Saison.

Die Neuerung, die in Silverstone ihre historische Premiere gefeiert hatte, ist allerdings noch umstritten - und könnte womöglich schon zur kommenden Saison 2022 gleich wieder verändert werden. (NEWS: Neue Renn-Revolution in der Formel 1?)

Im ersten Einsatz nach Bekanntgabe seines Abschieds von Mercedes gewann der Finne am Freitagabend das Qualifying von Monza.

Bottas, der im kommenden Jahr für Alfa Romeo fährt, verwies in 1:19,555 Minuten Weltmeister Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil auf Rang zwei (+0,096).

Dessen WM-Rivale Max Verstappen (+0,411) wurde im Red Bull Dritter. (Formel 1 in Monza: Qualifying zum GP von Italien ab 18 Uhr im LIVETICKER)

Einen bitteren Abend erlebte Sebastian Vettel: Der Deutsche holte im Aston Martin zwar den elften Platz, schied dabei aber in Q2 aus. (im Liveticker zum Nachlesen)

Monza-Qualifying: Bottas holt Pole - Vettel im Pech

Am Boxenfunk hadert Vettel mit seiner Performance insbesondere in Kurve 6, wo er es nach eigener Aussage „vielleicht etwas zu leicht genommen“ habe - was ihn am Ende wohl die entscheidenden Tausendstel gekostet haben könnte. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Haas-Pilot Mick Schumacher wiederum landete auf Position 18 und damit vor seinem letztplatzierten Teamkollegen Nikita Mazepin.

Im Sprint am Samstag (16.30 Uhr) geht es allerdings in erster Linie um die Startplätze für den Grand Prix am Sonntag.

Bottas erwartet dort aufgrund eines Motorenwechsels eine Strafversetzung ans Ende des Feldes. Die drei Schnellsten im Sprint über 18 Runden und rund 100 Kilometer sichern sich Punkte (3-2-1).

Im WM-Zweikampf ist Hamilton nach zuletzt zwei Verstappen-Erfolgen in Folge unter Druck geraten. Sein Rückstand in der Fahrerwertung beträgt allerdings nur drei Punkte. Maximal sind an diesem Wochenende 29 Punkte zu gewinnen.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)


Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.