Boxen: DAZN zeigt Rückkampf zwischen Wilder und Fury

SPOX

überträgt das mit Spannung erwartete Rematch zwischen dem aktuellen WBC-Schwergewichtsweltmeister Deontay Wilder (42-0-1) und seinem Herausforderer Tyson Fury (29-0-1) aus der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas in der Nacht von Samstag auf Sonntag 23. Februar live in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Deutschland und Österreich hält DAZN die Exklusivrechte.

Wenn Tyson Fury zum zweiten Mal auf den regierenden Weltmeister Deontay Wilder trifft, dann ist das der erneute Showdown zwischen zwei bisher ungeschlagenen Box-Stars. Das letzte Aufeinandertreffen war ein episches Duell zwischen der K.o.-Maschine Wilder, der 97 Prozent seiner Kämpfe vorzeitig beenden konnte und dem ehemaligen Klitschko-Bezwinger Fury, bei dem es keinen Sieger gab.

Fury dominierte Wilder über weite Strecken technisch, Wilder knallte im Gegenzug Fury zweimal auf die Bretter und ließ sich schon als Sieger feiern. Stehauf-Männchen Fury kam zurück und am Ende stand ein heiß diskutiertes Unentschieden. Im Rückkampf soll nun frei nach dem Motto "Unfinished Business" endlich die Frage nach dem Champion geklärt werden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laut dem "Ring Magazine", einer der renommiertesten Box-Fach-Zeitschriften der Welt, treffen mit Deontay Wilder und Tyson Fury auch die derzeit stärksten Schwergewichtsboxer der Welt aufeinander, nachdem der regierende IBF, WBA, WBO und IBO Titelträger Anthony Joshua den Nummer-1-Status im letzten Jahr verloren hat.

Der Sieger dieses Kampfes erhält auch den - in der Boxwelt extrem begehrten und im Schwergewicht aktuell nicht vergebenen - "Ring World Title Belt". Für viele Insider gilt der Halter dieses Titels als bester Boxer der Welt.

Boxfans in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind mit live beim aktuell wohl interessanteste Boxkampf der Welt dabei. Fans bekommen ungefilterte Box-Expertise mit auf den Weg: Kommentator Uli Hebel wird das Geschehen mit zwei DAZN-Experten einordnen: Mit Andreas Selak vom Münchner Boxwerk und mit dem ehemaligen deutschen Schwergewichts-Europameister Agit Kabayel, der bereits mit beiden Boxern trainiert hat.

Mehr bei SPOX: Joshua plant zweiten "Rumble in the Jungle"

Lesen Sie auch