Boxen: HBO und Showtime übertragen Klitschko-Kampf gegen Joshua

Der Boxkampf des Jahres zwischen dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko (41) und dem britischen Titelträger Anthony Joshua (27) sorgt auch in den USA für enormes Interesse. Der Mega-Fight am 29. April (22.00 Uhr/RTL) im Londoner Wembley-Stadion wird sowohl von HBO als auch von Showtime übertragen. Das teilten die beiden TV-Sender am Montag mit und warben für den "bedeutsamsten Vergleich im Schwergewicht seit mehr als einer Dekade".

Der Boxkampf des Jahres zwischen dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko (41) und dem britischen Titelträger Anthony Joshua (27) sorgt auch in den USA für enormes Interesse. Der Mega-Fight am 29. April (22.00 Uhr/RTL) im Londoner Wembley-Stadion wird sowohl von HBO als auch von Showtime übertragen. Das teilten die beiden TV-Sender am Montag mit und warben für den "bedeutsamsten Vergleich im Schwergewicht seit mehr als einer Dekade".

"Ich bin extrem glücklich und dankbar, dass unsere TV-Partner aus den USA sich geeinigt haben", sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte: "Das war auch bei den Kämpfen Floyd Mayweather gegen Manny Pacquiao und Lennox Lewis gegen Mike Tyson der Fall, es unterstreicht die Größenordnung unseres Events."

HBO hat in den Staaten eine Exklusiv-Vereinbarung mit Klitschko, Showtime ist der US-Partner von Joshua. Beide Sender werden eine eigene Produktion auf die Beine stellen. Der Titelkampf findet in London vor der Rekordkulisse von 90.000 Zuschauern statt.

Mehr bei SPOX: Klitschko sieht Joshua als Kopie von sich selbst | Gutknecht wohl für immer ein Pflegefall | Die aktuellen UFC-Champions

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen