Boxen: Huck vor WM-Duell: "Ich gehe immer auf K.o."

Am Samstag kämpft Marco Huck gegen den Letten Mairis Briedis um den WM-Titel des Verbandes WBC. Für den 32-Jährigen eine ganz besondere Aufgabe, wie er nun verriet. Sein Ziel ist klar: Halbe Sachen will er nicht machen.

Am Samstag kämpft Marco Huck gegen den Letten Mairis Briedis um den WM-Titel des Verbandes WBC. Für den 32-Jährigen eine ganz besondere Aufgabe, wie er nun verriet. Sein Ziel ist klar: Halbe Sachen will er nicht machen.

"Ich bin stärker. Wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dann wäre ich hier fehl am Platze. Und ich gehe immer auf K.o.", zeigt sich Huck vor dem Fight um den WBC-Gürtel selbstbewusst.

Für Huck ist das Duell mit Briedis dabei von besonderer Bedeutung. "Vom grünen WBC-Gürtel, den schon Ali und Tyson trugen, habe ich immer geträumt", zitiert die Bild Käpt'n Huck weiter

Die bisherige Kampfbilanz des Deutschen ist durchaus positiv. In 44 Kämpfen siegte er 40 Mal, drei Mal kassierte er eine Niederlage. 27 Mal schlug er seinen Gegner K.o.

Mehr bei SPOX: "Alis Gürtel": Huck boxt in Dortmund um WBC-Titel | Huck-Gegner Briedis plagt Vergiftungsangst | Wegner: "Brauchen Huck-Sieg ganz, ganz dringend"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen