Boxen: Klitschko: Karriereende? "Denke nur bis zum Fight"

Weniger als vier Wochen vor Wladimir Kiltschkos WM-Kampf gegen Anthony Joshua im Londoner Wembley-Stadion lässt der Ukrainer seine Zukunft offen. Eine Entscheidung um ein Karriereende soll unabhängig von Sieg oder Niederlage entschieden werden.

Weniger als vier Wochen vor Wladimir Kiltschkos WM-Kampf gegen Anthony Joshua im Londoner Wembley-Stadion lässt der Ukrainer seine Zukunft offen. Eine Entscheidung um ein Karriereende soll unabhängig von Sieg oder Niederlage entschieden werden.

"Ich denke nicht weiter als bis zum 29. April", sagte der 41-Jährige am Mittwoch in seinem traditionellen Trainingslager in Going in den Tiroler Alpen gegenüber der Bild.

Der ehemalige Weltmeister möchte die Entscheidung, was danach passiert, allerdings unabhängig vom Ausgang des Kampfes entscheiden. "Wenn Gesundheit und Motivation noch da sind, mache ich weiter. Wenn eines von beiden fehlt, höre ich auf."

Klitschko trifft am 29. April im WM-Kampf um die Titel der IBF- und WBA-Verbände im Londoner Wembleystadion auf Anthony Joshua. Die Arena ist mit 90.000 Zuschauern ausverkauft.

Mehr bei SPOX: Termine: Die anstehenden Box-Highlights | Foreman sieht Joshua im "Kampf der Generationen" vorn | Feigenbutz boxt am 13. Mai gegen Russen Sirotkin

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen