Boxen: Maske kann sich Klitschko-Rückkampf vorstellen

Henry Maske hat sich für eine mögliche Revanche von Wladimir Klitschko gegen den Engländer Anthony Joshua ausgesprochen. "Das war ein Kampf auf Augenhöhe. Ich kann mir sehr gut einen Rückkampf vorstellen", sagte der 53-Jährige in einem Interview mit der Sport Bild.

Henry Maske hat sich für eine mögliche Revanche von Wladimir Klitschko gegen den Engländer Anthony Joshua ausgesprochen. "Das war ein Kampf auf Augenhöhe. Ich kann mir sehr gut einen Rückkampf vorstellen", sagte der 53-Jährige in einem Interview mit der Sport Bild.

Das Alter hält Maske nicht für den Grund für Klitschkos Niederlage. "Wladimir hätte definitiv eine Siegchance. Sein Alter ist nicht das Problem. Er war topfit und hat nicht verloren, weil er 41 ist." Der jüngere der beiden Klitschko-Brüder hatte am Samstag den Mega-Kampf gegen Lokalmatador Joshua im Londoner Wembley-Stadion durch Abbruch in der elften Runde verloren.

Boxlegende George Foreman hat sich unterdessen für eine Ehrung der Klitschkos eingesetzt. "Ohne jeden Zweifel kommen Wladimir und Vitali Klitschko in die Hall of Fame - und das aus gutem Grund", sagte der US-Amerikaner: "Sie brachten einen neuen Stil ins Schwergewichtsboxen. Außerdem überquerten sie den Ozean und besiegten jeden Amerikaner, den wir hatten."

Mehr bei SPOX: Vitali lobt Bruder: "Das war sein bester Kampf" | Macht Klitschko weiter? Joshua rechnet mit Rückkampf | Maske traut Klitschko Rückkampf zu

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen