Boxen: Titelkampf: James DeGale vorerst raus

Die Titelverteidigung von James DeGale wird verlegt. Die IBF stimmte der Ausnahmeregelung aus medizinischer Notwendigkeit zu, Grund dafür sind die Folgen des harten Kampfs gegen Badou Jack im Januar.

Die Titelverteidigung von James DeGale wird verlegt. Die IBF stimmte der Ausnahmeregelung aus medizinischer Notwendigkeit zu, Grund dafür sind die Folgen des harten Kampfs gegen Badou Jack im Januar.

Super-Mittelgewicht-Titelträger DeGale hatte gegen Jack seinen Titel via Unentschieden zwar behalten, dabei aber selbst auch harte Treffer eingesteckt. Laut ESPN musste er sich Operationen an der Nase und am Trommelfell unterziehen, dazu kam ein Eingriff an den Zähnen. Darüber hinaus hat der 31-Jährige aktuell Schulterprobleme.

Der IBF-Championship-Komitee-Chef Lindsey Tucker erklärte gegenüber ESPN: "Wir haben einen Brief von einem Arzt in Großbritannien erhalten, wonach DeGale vergangenen Monat operiert wurde. Er wird bis zum Juli brauchen, um sich von seinen Verletzungen zu erholen."

Mehr bei SPOX: Mayweather: "Hoffe auf Juni" | McGregor vs. Mayweather: Suche Geld, biete Fresse | Wegner trainiert Härtel - für WM-Kampf?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen