Boxen: Wegner trainiert Härtel - für WM-Kampf?

Supermittelgewichtler Stefan Härtel peilt ganz offensichtlich einen Titel noch in diesem Jahr an - und geht dafür zu Ulli Wegner. Der 29-Jährige lässt sich ab sofort von Wegner in Berlin trainieren.

Supermittelgewichtler Stefan Härtel peilt ganz offensichtlich einen Titel noch in diesem Jahr an - und geht dafür zu Ulli Wegner. Der 29-Jährige lässt sich ab sofort von Wegner in Berlin trainieren.

Härtels bisheriger Trainer Karsten Röwer nahm nach Ablauf seines Vertrags laut der Bild das Angebot des Sauerland-Stalls auf einen neuen Kontrakt auf freischaffender Basis nicht an. Röwer wechselt daher jetzt zurück nach Schwerin, Härtel geht zu Wegner.

"Stefan ist ein großartiger Techniker", lobte der 74-Jährige, "und ein sehr gut ausgebildeter Boxer. Mit ihm habe ich viel vor." Laut Härtels Berater Denis Lindner bedeutet das ganz konkret: "Noch im Juni wird Stefan um einen Titel boxen."

Informationen der Bild zufolge geht es dabei um den Intercontinental-Titel, oder aber um die Europameisterschaft. Anschließend soll dann die WM angepeilt werden. Als möglicher erster Gegner gilt der Italiener Giovanni De Carolis. "Die Zeit der Aufbaukämpfe ist für mich vorbei", stellte Härtel selbst klar. "Ich bin froh, bei so einem erfahrenen und renommierten Trainer wie Ulli Wegner zu sein."

Mehr bei SPOX: Alvarez macht Platz für Stevenson vs. Monaghan | UFC-Präsident glaubt an Mayweather vs. McGregor | Dortmunder Arbeitssieg nach Zitter-Stunde

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen