Boxtalent stirbt fünf Tage nach Kampf

·Lesedauer: 1 Min.
Boxtalent stirbt fünf Tage nach Kampf
Boxtalent stirbt fünf Tage nach Kampf

Trauer um ein mexikanisches Box-Talent: Die erst 18 Jahre Jeanette Zacarias Zapata ist gestorben, fünf Tage nachdem sie im Ring schwere Verletzungen erlitten hatte. Das gab Promoter Yvon Michel bekannt.

Weltergewichtlerin Zapata verlor am vergangenen Samstag bei einer Boxgala in Montreal gegen Marie Pier Houle und starb am Donnerstag.

Drama um Jeanette Zacarias Zapata schockte auch Gegnerin

„Wir bekunden unser aufrichtiges Beileid ihrer Familie, ihren Freunden und Lieben und speziell ihrem Ehemann Jovianni Martinez, der sie an ihrem Krankenbett bis zu ihren letzten Momenten begleitete“, heißt es in dem Statement.

Zapata war nach nach zwei Treffern in der vierten Runde zur fünften nicht mehr angetreten. Nach einem Krampfanfall wurde sie aus dem Ring ins Krankenhaus transportiert.

Über das sich anbahnende Drama war auch Gegnerin Houle schockiert: „Es war nie und nimmer meine Absicht, eine Gegnerin zu verletzen“, teilte sie nach dem Kampf mit und hoffte auf eine Genesung.

Nach Angaben von Promoter Michel hatte sich Zapata vor dem Kampf neurologisch untersuchen lassen, nachdem sie bereits im Mai eine K.o.-Niederlage erlitten hatte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.