Brady-Trainer kritisiert Belichick: "Wie 20-Jährigen behandelt"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
Brady-Trainer kritisiert Belichick: "Wie 20-Jährigen behandelt"
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Brady-Trainer kritisiert Belichick: "Wie 20-Jährigen behandelt"
Brady-Trainer kritisiert Belichick: "Wie 20-Jährigen behandelt"

In etwas mehr als einer Woche kehrt Tom Brady an seine alte Wirkungsstätte zurück. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Dann heißt es New England Patriots vs. Tampa Bay Buccaneers. Mit der NFL-Meisterschaft hat Brady bereits in seinem ersten Jahr bei den Bucs bewiesen, dass er nicht nur der beste NFL-Quarterback aller Zeiten ist, sondern auch, dass der Abschied von den Patriots die richtige Entscheidung war.

So sieht es auch sein persönlicher Trainer und enger Freund Alex Guerrero. Bradys Fitness-Guru bestätigte, dass der 44-Jährige sich in New England nicht mehr erwünscht fühlte und man ihm nicht genug Gründe gab, um zu bleiben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

NFL: Belichick bei Brady-Coach in der Kritik

Außerdem sei Bradys Beziehung zu Coach Bill Belichick zum Ende hin schwieriger geworden: „Seine Emotionen oder Gefühle haben sich mit dem Alter nicht entwickelt. Ich glaube, mit der Zeit, als Tom Ende 30 oder Anfang 40 war, hat Bill immer noch versucht, ihn wie den 20-jährigen Jungen zu behandeln, den er geholt hatte. Und ich glaube, alle Spieler haben gemerkt, dass Tom anders ist“, so Guerrero.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Und weiter: „Er ist älter, also sollte er anders behandelt werden. Und allen Spielern wäre es egal gewesen, wenn er anders behandelt worden wäre. Ich glaube, das war so eine Sache mit Bill. Er hat sich nie weiterentwickelt. Man kann also jemanden, der über 40 ist, nicht behandeln, als wäre er 20. Das funktioniert nicht.“

In Tampa Bay haben nun Brady und Guerrero einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Im Gegensatz zu New England gibt es von den Bucs keine Beschränkungen, wie und wo der Superstar von seinem Privatcoach trainiert werden darf. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

„Wir haben hier so viel Spaß. Wir haben eine tolle Zeit. Sie sind großartig hier. Die Besitzer sind großartig. Der Trainer ist großartig, das Management ist großartig“, schwärmte Guerrero.

Alles zur NFL auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.