Brasilianischer Häuptling Yawalapiti an Covid-19 gestorben

Häuptling Aritana Yawalapiti im Jahr 2005

Der brasilianische Häuptling und Umweltschützer Aritana Yawalapiti ist an einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. Das etwa 70-jährige Oberhaupt des Yawalapiti-Volks sei am Mittwoch der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 erlegen, sagte sein Neffe Iano Yawalapiti.

Der Häuptling war für seinen Einsatz für die Rechte indigener Völker und für den Schutz des Regenwaldes bekannt. Vor zwei Wochen war er mit Atemproblemen in ein Krankenhaus im brasilianischen Bundesstaat Goias eingeliefert worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.