Brasilien schont gegen Kamerun einige Spieler

WM-Topfavorit Brasilien wird im letzten Gruppenspiel einige Spieler schonen.

Wie Nationaltrainer Tite und sein Co-Trainer Cleber Xavier am Donnerstag in Doha mitteilten, werde man gegen Kamerun am Freitag (ab 20.00 Uhr im LIVETICKER) eine „völlig andere Mannschaft“ aufs Feld schicken. „Wir werden nach der Gruppenphase alle Spieler evaluieren“, begründete Xavier die Entscheidung. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Brasilien steht nach zwei Siegen zum Turnierstart bereits sicher im Achtelfinale. „Natürlich ist es ein Risiko“, sagte Tite mit Blick auf die französische Nationalmannschaft, die am Mittwoch mit einem ähnlichen Vorhaben überraschend gegen Tunesien verloren hatte: „Aber es ist auch eine Möglichkeit für die Spieler, um sich zu zeigen. Ich kann mich ja nur für bestimmte Spieler entscheiden, wenn ich sie auch spielen sehe.“ (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Sicher nicht mit von der Partie wird Superstar Neymar sein. „Wir werden uns nach dem Spiel mit unseren Medizinern absprechen, wie weit unsere Verletzten sind“, sagte Xavier. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Für die besonderen Momente müssen somit andere sorgen: Der 39 Jahre alte Dani Alves wird gegen Kamerun zum ältesten WM-Spieler Brasiliens aufsteigen. „Ich bin seit 16 Jahren in der Mannschaft und gebe immer mein Bestes“, sagte der Routinier: „Ich bin stolz hier zu sein.“

Alles zur WM 2022: