Breitenreiter sieht Eintracht „etwas weiter“ als die TSG

Breitenreiter sieht Eintracht „etwas weiter“ als die TSG
Breitenreiter sieht Eintracht „etwas weiter“ als die TSG

Trainer Andre Breitenreiter vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim sieht sein Team gegen Eintracht Frankfurt in der Außenseiterrolle. Wenn die SGE an 100 Prozent komme, sei sie derzeit „etwas weiter“ als sein Team, sagte der 49-Jährige vor dem Duell am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky): „Das ist eine Mannschaft, die zu den Top 16 in Europa gehört. Sie spielen sehr konstant auf hohem Niveau.“

Er sei sich aber trotz des schwerwiegenden Ausfalls von Grischa Prömel (Knöchelbruch) sicher, „dass wir auch solchen Mannschaften gefährlich werden können. Wenn wir an die Grenzen kommen, wenig Fehler machen und mit Überzeugung spielen“, erklärte der Coach. Weiter fehlen werden neben Prömel auch die schon länger ausfallenden Benjamin Hübner, Munas Dabbur und Ihlas Bebou.