Brighton steigt in die Premier League auf

SID
Brighton steigt in die Premier League auf

Der englische Fußball-Traditionsklub Brighton & Hove Albion ist ab der kommenden Saison erstmals seit 34 Jahren wieder erstklassig. Die Mannschaft aus dem südenglischen Brighton ist seit Montagabend nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze in der Football League Championship zu verdrängen und wird damit in die Premier League aufsteigen. Noch drei Spieltage sind zu absolvieren.
"Premier League, wir kommen", twitterte der deutsche Brighton-Profi Uwe Hünemeier, der 2014 mit dem SC Paderborn in die erste Bundesliga aufgestiegen war: "Ich kann es noch nicht glauben. Wir werden das genießen!"
Der Tabellenführer hatte am Nachmittag sein Heimspiel gegen Wigan Athletic 2:1 (1:0) gewonnen, endgültige Gewissheit brachte aber erst das 1:1 (1:0) von Verfolger Huddersfield Town am Abend bei Derby County. Brighton steht mit 92 Punkten souverän vor Newcastle United (85) an der Spitze. Dritter ist der FC Reading (79) vor Huddersfield (78), das noch ein Spiel mehr zu absolvieren hat.
Brighton hatte von 1979 bis 1983 in der damals erstklassigen First Division gespielt. Im Jahr des Abstiegs erreichten die "Möwen" damals zudem das FA-Cup-Finale, unterlagen jedoch Manchester United. In den vergangenen Jahren verpasste die Mannschaft, die 2014 vom ehemaligen Leverkusener Teamchef Sami Hyypiä trainiert wurde, mehrfach knapp den Aufstieg.



Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen