Brite gewinnt Königsetappe

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Brite gewinnt Königsetappe
Brite gewinnt Königsetappe

Der Brite Thomas Pidcock hat die Königsetappe der 109. Tour de France gewonnen und damit seinen ersten Tagessieg beim wichtigsten Radrennen der Welt gefeiert.

Der 22-Jährige vom Team Ineos Grenadiers setzte sich am Donnerstag nach 165,5 km in Alpe d‘Huez als Ausreißer durch. Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) verteidigte indes das am Mittwoch eroberte Gelbe Trikot erfolgreich.

Titelverteidiger Tadej Pogacar (Slowenien/UAE Team Emirates) kam zeitgleich mit dem Dänen ins Ziel.

Pidcock hatte erst im vergangenen Sommer in Tokio Olympiagold auf dem Mountainbike gewonnen, er setzte sich nun auf dem Teilstück am Donnerstag vor Louis Meintjes (Südafrika/Intermarche-Wanty) und dem viermaligen Tour-Sieger Chris Froome (Großbritannien/Israel-Premier Tech) durch.

Der mittlerweile 37-Jährige gehörte zur fünfköpfigen Ausreißergruppe, musste aber auf den letzten 10 km abreißen lassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.