Browns entlassen Whitehead nach Twitter-Eklat

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Cleveland Browns haben sich nach einem Twitter-Eklat von Defense-Spieler Jermaine Whitehead getrennt.

Der 26-Jährige hatte nach der Niederlage seiner Mannschaft gegen die Denver Broncos (19:24) bedrohliche Tweets an Fans und Experten gerichtet sowie einem Fan sogar gedroht, ihn töten zu wollen.

Die Posts seien "völlig inakzeptabel und äußerst unangemessen", sagte ein Teamsprecher am Sonntag.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Whitehead beschäft Experten als "Cracker"

Nachdem Whitehead in den sozialen Medien für seine Leistung auf dem Feld kritisiert worden war, reagierte er mit beleidigenden Äußerungen und beschimpfte unter anderem Browns Radioexperten als "Cracker" - ein in den USA rassistisch aufgeladener Ausdruck. Inzwischen ist Whiteheads Twitter-Account gelöscht.

Auf Instagram schrieb der Free Safety später: "Ich bitte um Entschuldigung für meine Leistung, aber eine gebrochene Hand und die starke Angst, mein Team im Stich zu lassen, sind mein Untergang. Was auch immer passiert, passiert".

Whitehead war 2018 zu den Browns gekommen, nachdem er bei den Green Bay Packers wegen eines Schlags auf einen Gegner entlassen worden war.

Lesen Sie auch