Tour-Knall! Buchmann verzichtet auf Start 2021

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Radprofi Emanuel Buchmann verzichtet auf einen Start bei der kommenden Tour de France und wird sich stattdessen auf den Giro konzentrieren. Das gab der 28 Jahre alte Ravensburger vom Team Bora-hansgrohe am Sonntag bei einer Telefonkonferenz bekannt.

"Die Tour-Strecke ist in diesem Jahr nicht für mich gemacht mit den Zeitfahren und den wenigen Bergankünften. Das Team und ich haben entschieden, dass die Chance beim Giro größer ist, dass ich aufs Podium und vorne rein fahre", sagte Buchmann: "Die Giro-Strecke ist zwar noch nicht präsentiert worden, aber normalerweise wird sie so schwer werden wie vergangenes Jahr."

Buchmann war bei der Tour 2019 auf Platz vier, bei der Tour 2020 nach einem Sturz kurz zuvor aber weit hinterhergefahren. "Es ist schon schade. Nach der Tour im vergangenen Jahr hatte ich fest geplant, sie wieder anzupeilen. Als ich dann aber die Strecke gesehen habe, war ich enttäuscht", sagte Buchmann.

Der Giro (8. bis 30. Mai) passt Buchmann zudem besser als die Tour (26. Juni bis 18. Juli) in seine Saisonplanung, die auch einen Start beim olympischen Radrennen in Tokio am 24. Juli beinhaltet.

Von seinen Sturzverletzungen, die ihn lange behinderten, spürt Buchmann indes nichts mehr: "Mir geht es ganz gut. Ich hatte jetzt eine längere Pause, die Verletzungen sind auskuriert, ich sitze seit November auf dem Rad."