Buffon im 1000. Pflichtspiel ohne Gegentor - Spanien schlägt Israel

SID
Buffon im 1000. Pflichtspiel ohne Gegentor - Spanien schlägt Israel

Torwart-Altmeister Gianluigi Buffon hat in seinem 1000. Pflichtspiel einen weitgehend ruhigen Abend verbracht. Der 39-Jährige gewann mit Italien in der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 gegen Albanien 2:0 (1:0). Schiedsrichter Slavko Vincic (Slowenien) hatte die Partie in der zweite Halbzeit für zehn Minuten unterbrochen, weil aus dem Gästeblock zahlreiche Feuerwerkskörper gezündet wurden.
Die Squadra Azzurra, für die Daniele de Rossi (12./Foulelfmeter) und der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (71.) trafen, bleibt mit 13 Zählern nach fünf Spielen punktgleich Zweiter der Gruppe G hinter Spanien.
Der Weltmeister von 2010 setzte sich in Gijon gegen Israel 4:1 (2:0) durch. David Silva (13.), Vitolo (45.+1), Diego Costa (51.) und Isco (88.) erzielten die Tore für die Iberer. Thiago vom deutschen Rekordmeister Bayern München gab zwei Vorlagen. Lior Refaelov traf für die Gäste, bei denen Almong Cohen vom FC Ingolstadt über die volle Distanz spielte.
In Europa qualifizieren sich nur die Gruppenersten direkt für die Weltmeisterschaft, die acht besten Gruppenzweiten erreichen die Play-offs. Israel hat als Dritter bereits vier Punkte Rückstand auf das Spitzenduo.
Buffon absolvierte gegen Albanien bereits sein 168. Länderspiel, der Weltrekord des Ägypters Ahmed Hassan (184) ist nicht mehr weit entfernt. Sollte sich Italien für die WM qualifizieren, läuft der Juve-Keeper in Russland im Alter von 40 Jahren auf. Erst danach will er Platz für das große italienische Torwarttalent Gianluigi Donnarumma (18) vom AC Mailand machen.




Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen