Bundesliga: 20 Mio.?! Hertha wohl vor Rekordtransfer

SPOX
Bundesligist Hertha BSC steht laut Informationen der Bild -Zeitung offenbar vor einem Rekordtransfer. Der Hauptstadtklub habe sich angeblich mit Dodi Lukebakio vom FC Watford auf eine Verpflichtung geeinigt. Der 21-jährige Belgier, in der vergangenen Saison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, soll einen Fünfjahresvertrag ohne Ausstiegsklausel erhalten.

Bundesliga: 20 Mio.?! Hertha wohl vor Rekordtransfer

Bundesligist Hertha BSC steht laut Informationen der Bild -Zeitung offenbar vor einem Rekordtransfer. Der Hauptstadtklub habe sich angeblich mit Dodi Lukebakio vom FC Watford auf eine Verpflichtung geeinigt. Der 21-jährige Belgier, in der vergangenen Saison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, soll einen Fünfjahresvertrag ohne Ausstiegsklausel erhalten.

Bundesligist Hertha BSC steht laut Informationen der Bild-Zeitung offenbar vor einem Rekordtransfer. Der Hauptstadtklub habe sich angeblich mit Dodi Lukebakio vom FC Watford auf eine Verpflichtung geeinigt. Der 21-jährige Belgier, in der vergangenen Saison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, soll einen Fünfjahresvertrag ohne Ausstiegsklausel erhalten.

Einzig über die Ablösesumme soll es noch keine Einigung zwischen den Berlinern und dem Premier-League-Verein geben. Hertha soll für den Offensivspieler bereits ein Angebot in Höhe von 20 Millionen Euro inklusive möglicher Bonuszahlungen hinterlegt haben. Die bisherige Rekordverpflichtung ist Stürmer Davie Selke, der im Sommer 2017 für etwa 8,5 Millionen Euro von RB Leipzig kam.

In der vergangenen Saison war der U21-Nationalspieler in Düsseldorf mit zehn Toren in 31 Ligaspielen maßgeblich am Klassenerhalt beteiligt. Beim 3:3 bei Meister Bayern München im vergangenen November erzielte er alle drei Treffer für die Fortuna.

Hertha hatte erst vor einer Woche das niederländische Sturmtalent Daishawn Redan vom FC Chelsea verpflichtet. Der 18-Jährige unterstrich am Donnerstag seine Qualität, beim 2:1 (0:0) im Test gegen Fenerbahce Istanbul erzielte er die Führung (59.), zudem traf Vedad Ibisevic (80.). Die Begegnung in Hartberg/Österreich war wegen der Hitze von 17.30 Uhr auf 18.30 Uhr verlegt worden.

Mehr bei SPOX: BVB: Schürrle vor Absprung nach Russland

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch