Bundesliga: Alaba: "Dafür bin ich bis heute dankbar"

SPOX

David Alaba hat in einem Instagram-Live-Video von seinem "großen Bruder" Franck Ribery geschwärmt. Außerdem: Ex-Bundesliga-Spieler Paul Stalteri hatte Zweifel bei Alphonso Davies' Wechsel zum FC Bayern. Hier gibt es News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern - Alaba: Ribery "war immer für mich da"

David Alaba hat in einem Live-Gespräch mit NBA-Star Kyle Kuzma von den L.A. Lakers Details zu seiner ganz besonderen Freundschaft zu Klub-Legende Franck Ribery verraten. "Er ist mein großer Bruder. Er ist zehn Jahre älter als ich. Als ich nach München kam vor zwölf Jahren, da war ich noch 16. Als ich zur ersten Mannschaft kam, war er einer der Ersten, der sich um mich gekümmert hat, mich gefördert hat, mir Tipps gegeben hat, wie man in jedem Training und jedem Spiel besser wird. Er war immer da für mich, dafür bin ich bis heute dankbar", sagte Alaba.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wenn man ein junger Spieler ist, und ein großer Spieler wie er kommt auf einen zu und sagt, nimm dir den Platz neben mir in der Kabine, ist das in jungen Jahren eine große Sache." Ribery habe ihm zahlreiche Tipps gegeben, darunter: "Bleib' hungrig, bleib' hungrig - das ist das, was ich von ihm gelernt habe. Höre niemals auf, hart zu arbeiten. So etwas kann man verlieren, wenn man auf höchstem Level Erfolge feiert und offenkundig auch gutes Geld verdient", sagte der 27-jährige Österreicher.

FCB: Stalteri hatte Zweifel bei Davies Bayern-Wechsel

Kanadas Fußball-Idol Paul Stalteri hatte vor Alphonso Davies' Wechsel zum FC Bayern Zweifel, ob sich der 19-Jährige beim deutschen Rekordmeister durchsetzen würde. "Als er letztes Jahr im Januar von Vancouver nach München wechselte, habe ich mich gefreut. Aber ich hatte auch Zweifel. Meine Angst war, dass Alphonso bei Bayern nicht genug Spielpraxis bekommen würde. Dass der Verein noch eine Nummer zu groß für ihn sein könnte", sagte der Ex-Bundesliga-Spieler im Gespräch mit der SportBild.

Von Davies' Qualitäten ist Stalteri überzeugt: "Sein Riesenvorteil ist sein super-durchtrainierter Körper, seine Dynamik und seine geschmeidigen Bewegungen. Phonzy läuft nicht nur wahnsinnig schnell, sondern auch verdammt viel. Er ist nonstop unterwegs. Mit seiner überragenden Ballbehandlung kann er immer ins Eins-gegen-Eins gehen."

FCB: Odriozola-Rückkehr zu Real wohl beschlossen

Der FC Bayern scheint offenbar nicht langfristig mit Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola zu planen. Nach Sport1-Informationen wird der 24-Jährige den deutschen Rekordmeister nach der aktuellen Saison wieder verlassen.

Odriozola war im abgelaufenen Transferfenster auf Leihbasis bis zum Saisonende gekommen, eine Kaufoption war mit Real Madrid aber ohnehin nicht ausgehandelt worden. Bevor die Saison im März unterbrochen wurde, kam der Spanier nur auf zwei Einsätze für den FC Bayern.

Trotz der geplanten Rückkehr Odriozolas zu Real wird sich der FCB zur der kommenden Saison aber wohl dennoch mit einem neuen Rechtsverteidiger verstärken. Dabei sind Sergino Dest von Ajax Amsterdam und Olympique Lyons Pierre Kalulu offenbar die heißesten Kandidaten.

FC Bayern: Flick unterschreibt neuen Vertrag

Anfang April hatten sich die Bayern und Hansi Flick auf eine weitere Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2023 geeinigt. Nun hat der 55-Jährige auch tatsächlich seinen neuen Vertrag als Cheftrainer unterzeichnet.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

Bayern München

25

73:26

47

55

2.

Borussia Dortmund

25

68:33

35

51

3.

RB Leipzig

25

62:26

36

50

4.

Borussia M'gladbach

25

49:30

19

49

5.

Bayer Leverkusen

25

45:30

15

47

6.

Schalke 04

25

33:36

-3

37

7.

Wolfsburg

25

34:30

4

36

8.

SC Freiburg

25

34:35

-1

36

9.

TSG Hoffenheim

25

35:43

-8

35

10.

1. FC Köln

25

39:45

-6

32

11.

1. FC Union Berlin

25

32:41

-9

30

12.

Eintracht Frankfurt

24

38:41

-3

28

13.

Hertha BSC

25

32:48

-16

28

14.

FC Augsburg

25

36:52

-16

27

15.

1. FSV Mainz 05

25

34:53

-19

26

16.

Fortuna Düsseldorf

25

27:50

-23

22

17.

Werder Bremen

24

27:55

-28

18

18.

SC Paderborn 07

25

30:54

-24

16

Lesen Sie auch