Bundesliga: Angebliches Liverpool-Interesse: Das ist Schalke-Juwel Malick Thiaw

SPOX

Malick Thiaw vom FC Schalke 04 hat noch nicht einmal eine zweistellige Anzahl an Bundesligaminuten absolviert, aber offenbar bereits das Interesse des FC Liverpool geweckt. Wer ist der 18-jährige Innenverteidiger?

Im Ruhrpott aufgewachsen, Innenverteidiger, groß und schlaksig, in jungen Jahren oft zwischen Genie und Wahnsinn, Profidebüt für den FC Schalke 04, für mehrere Nationalmannschaften spielberechtigt: Die Parallelen zwischen Malick Thiaw und Joel Matip sind erstaunlich - und nun könnte Thiaw Matip auch noch nach England folgen.

Die Talentsucher des FC Liverpool sind anscheinend beeindruckt von Thiaw und stehen laut dem englischen Mirror bereits mit ihm in Kontakt. Dem Bericht zufolge enthält Thiaws Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von etwa 7,6 Millionen Euro - doch dem widerspricht die Bild. Fest steht: Thiaws Vertrag bei Schalke läuft noch bis 2021. Angeblich bemühte sich der Klub bereits um eine vorzeitige Verlängerung, doch die Verhandlungen wurden wegen der Coronakrise wohl unterbrochen. Die Chance für Liverpool?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die vier Innenverteidigerposten belegen dort aktuell Matip, Virgil van Dijk, Joe Gomez und Dejan Lovren. Während erstere drei noch lange gebunden sind, läuft der Vertrag des 30-jährigen Lovren 2021 aus. Womöglich könnte Thiaw perspektivisch dessen Posten übernehmen - und von den drei anderen für seinen weiteren Weg lernen.

Malick Thiaw: Torgefährlicher Defensivallrounder

Sein bisheriger Weg führte den in Düsseldorf geborenen Sohn einer Finnin und eines Senegalesen über die Fortuna, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach 2015 zu Schalke, wo er aktuell in der A-Jugend aktiv ist. In der laufenden Bundesliga-West-Saison erzielte er in 20 Spielen für einen Defensivspieler beachtliche acht Tore. Und das, obwohl sein Saisonstart durchwachsen verlief.

Thiaw leistete sich zunächst einige dicke Patzer. Bei der 1:2-Niederlage zum Saisonauftakt gegen Gladbach etwa war er mit einem unnötigen Ballverlust und einem verursachten Elfmeter für beide Gegentore direkt verantwortlich. Bald aber nahmen die starken Momente des 1,91 Meter großen, beidfüßigen und flexibel einsetzbaren Defensivspielers überhand: Seine beste Leistung zeigte Thiaw im Oktober beim 4:0 gegen die Jugend des Erzrivalen Borussia Dortmund. Er erzielte die ersten beiden Tore selbst und bereitete das vierte vor. Zuletzt trug er sogar die Kapitänsbinde.

Als einziger Jugendspieler neben Can Bozdogan nahm er am Winter-Trainingslager der Profimannschaft teil und kam am 7. März gegen die TSG Hoffenheim per Einwechslung in der Nachspielzeit zu seinem ersten Bundesligaeinsatz.

Und dann kam die Coronakrise, doch die kann Thiaw immerhin für Zukunftsüberlegungen nutzen, steht bei ihm doch nicht nur die Wahl zwischen zwei Vereinen, sondern auch zwischen drei Verbänden an. 2017 wurde er für die finnische U17-Nationalmannschaft nominiert, kam für das Heimatland seiner Mutter aber nicht zum Einsatz. Dank seines Vaters käme der Senegal in Frage, dank seiner Geburtsstadt auch Deutschland. Spannende Zeiten für den 18-Jährigen.

Malick Thiaw im Steckbrief

Geburt

8. August 2001 in Düsseldorf

Nationalität

Finnisch/Deutsch

Größe

191 Zentimeter

Gewicht

80 Kilogramm

Position

Innenverteidiger, Defensives Mittelfeld,

starker Fuß

beidfüßig

Stationen

Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, FC Schalke 04,

Spiele/Tore in der U-19 Bundesliga West

20/8

 

Mehr bei SPOX: Holt S04 einen Nübel-Ersatz von den Bullen?

Lesen Sie auch