Bundesliga: Bayern hängt Boateng wohl Preisschild um

Der FC Bayern München hat dem FC Arsenal offenbar einen Preis für Jerome Boateng genannt. Serge Gnabry fehlt im Training und Erik ten Hag ist kurioserweise Bayerns Nachbar in Katar.
Der FC Bayern München hat dem FC Arsenal offenbar einen Preis für Jerome Boateng genannt. Serge Gnabry fehlt im Training und Erik ten Hag ist kurioserweise Bayerns Nachbar in Katar.

Der FC Bayern München hat dem FC Arsenal offenbar einen Preis für Jerome Boateng genannt. Serge Gnabry fehlt im Training und Erik ten Hag ist kurioserweise Bayerns Nachbar in Katar.

Hier sind die News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern nennt offenbar Preis für Jerome Boateng

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der FC Arsenal möchte seine Defensive stärken und hat dabei offenbar Jerome Boateng ins Visier genommen. Wie mehrere Medien berichten, habe es bereits Kontakt zwischen den Gunners und dem FC Bayern gegeben.

Laut Informationen von fussballtransfers.com habe Arsenal dabei einen Preis für den 31-jährigen Innenverteidiger genannt bekommen. Demnach verlangen die Münchner 16 bis 18 Millionen Euro Ablöse.

In der Hinrunde kam Boateng nur in neun Bundesliga-Spielen zum Einsatz. Nachdem ein Wechsel im vergangenen Sommer bereits sicher schien, ist ein Abgang im aktuellen Transferfenster alles andere als unwahrscheinlich.

Trotz der Gerüchte reiste Boateng aber mit ins Winter-Trainingslager. "Jeome kommt normal ins Trainingslager wie jeder andere Spieler und wird dort ganz normal trainieren", betonte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Samstag.

Jerome Boateng im Steckbrief

Geburtstag

3. September 1988

Geburtsort

West-Berlin

Position

Innenverteidigung

Starker Fuß

Rechts

Profivereine

Hertha BSC, Hamburger SV, Manchester City, FC Bayern

Serge Gnabry fehlt im Bayern-Training

Am Samstag ist der deutsche Rekordmeister ins Trainingslager nach Katar gereist. Am Sonntagmorgen stand dann die erste öffentliche Einheit statt, wobei Serge Gnabry fehlte. Grund waren Probleme mit den Achillessehnen. "Wir müssen es sehr, sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt", sagte Trainer Hansi Flick.

Die Bayern sind bis zum 10. Januar in Katar, ehe am 11. Januar ein Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg ausgetragen wird. Ernst wird es dann wieder am 19. Januar, wenn gegen Jürgen Klinsmanns Hertha BSC die Rückrunde eröffnet wird.

Erik ten Hag als Nachbar des FC Bayern in Katar

Immer wieder wird Erik ten Hag als möglicher Bayern-Trainer ab der nächsten Saison gehandelt. Kurioserweise kommt der Niederländer dem FCB schon jetzt ziemlich nahe, denn auch sein Klub Ajax Amsterdam trägt sein Trainingslager auf der Anlage der Aspire Academy in Katar aus.

Im Vergleich zu den Münchnern bleibt Ajax sogar zwei Tage länger, also bis zum 12. Januar, vor Ort. Einen Tag vor der Abreise bestreitet die Mannschaft ein Freundschaftsspiel gegen den FC Brügge, am 19. Januar beginnt die Rückrunde gegen Sparta Rotterdam.

Mehr bei SPOX: Transfer offiziell! Nübel zum FC Bayern

Lesen Sie auch