Bundesliga: Bayern-PK mit Hansi Flick im Liveticker zum Nachlesen

SPOX
Am 20. Spieltag trifft der FC Bayern München auswärts auf Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr im Liveticker ). Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Hansi Flick sogar die Tabellenführung übernehmen. Am Freitag stellte sich Hansi Flick den Fragen der Medienvertreter. Hier könnt Ihr seine Aussagen nachlesen.
Am 20. Spieltag trifft der FC Bayern München auswärts auf Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr im Liveticker ). Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Hansi Flick sogar die Tabellenführung übernehmen. Am Freitag stellte sich Hansi Flick den Fragen der Medienvertreter. Hier könnt Ihr seine Aussagen nachlesen.

Am 20. Spieltag trifft der FC Bayern München auswärts auf Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr im Liveticker). Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Hansi Flick sogar die Tabellenführung übernehmen. Am Freitag stellte sich Hansi Flick den Fragen der Medienvertreter. Hier könnt Ihr seine Aussagen nachlesen.

Dabei sprach Flick unter anderem über den Trainingszoff zwischen Leon Goretzka und Jerome Boateng. Er sei zufrieden, dass die beiden Spieler das Problem untereinander ausgeräumt hätten, betonte er. Strafen werde es keine geben. Dennoch wolle er ein solches Verhalten in der Mannschaft nicht sehen.

Flick sprach zudem über die Personalsituation beim Rekordmeister: Der französische Weltmeister Lucas Hernandez könne in der kommenden Woche vielleicht schon zur Verfügung stehen, Kingsley Coman werde Stück für Stück ins Mannschaftstraining integriert.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

FC Bayern, Pressekonferenz mit Hansi Flick im LIVETICKER zum Nachlesen

Und das war es auch schon. Die Pressekonferenz mit Hansi Flick ist beendet.

Hansi Flick über ...

... den 60. Geburtstag von Jogi Löw: "Ich wünsche ihm Gesundheit und Zufriedenheit. Er hat eine Ära geprägt und ist jemand, der mit seinem Team sehr akribisch arbeitet. Für ihn steht das Schöne im Fußball im Vordergrund. Das hat er über die Jahre gezeigt, dass seine Mannschaft attraktiven Fußball spielt. Da hat er sehr viel für den deutschen Fußball getan."

... Emre Cans Wechsel zum BVB: "Es ist legitim, dass sich eine Mannschaft verstärken will, Can ist sicherlich eine Verstärkung. Aber wir haben auch enorme Qualität in der Mannschaft. Alles andere ist Sache von Borussia Dortmund."

... den Nachwuchs: "Ich habe am Sonntag das Spiel der U23 über 90 Minuten gesehen. Ich war sehr zufrieden mit den jungen Spielern. Es hat mir gefallen, wie sie das Spiel angegangen sind, mit welcher Einstellung, und dass Joshua Zirkzee und Oliver Batista Meier getroffen haben. Zirkzee ist aufgrund seiner Phyis, seiner Stabilität am Weitesten. Aber auch die anderen haben das Zeug, sich weiterzuentwickeln. Das ist Aufgabe des Trainerteams."

... das anstehende Spiel gegen Leipzig: "Man wird hier an jedem Spiel gemessen und gewertet. Das tut mir auch gut. Jeder einzelne Spieler wird daran gemessen, wie erfolgreich wir spielen. Das Gute ist, dass viele Spieler schon sehr lange da sind und die Mechanismen kennen, die in München greifen. Sie fokussieren sich auf den Erfolg, auf das, was Leistung ausmacht. Von daher ist es für uns erst einmal wichtig, am Samstag in Mainz gut zu spielen. Der Gegner wird uns in gewissen Situationen unter Druck setzen, schnell umschalten. Sie haben in der Offensive schnelle und gute Spieler, die den Torabschluss suchen. Wir denken von Spiel zu Spiel, Leipzig interessiert uns noch überhaupt nicht."

... den FCB im internationalen Vergleich: "Wir brauchen uns nicht groß zu verstecken. Bin guter Dinge, dass es in die richtige Richtung weitergeht."

... die Spielweise der Bayern: "Wenn man eine Spielidee hat, ist es wichtig, dass auch umzusetzen. Dafür trainiert man jeden Tag. Deshalb ist mir wichtig, dass wir diese Elemente im Spiel sehen, gutes Kombinationsspiel, viele Torchancen. Gegen Wolfsburg und Freiburg haben wir mit Glück gewonnen, dafür hatten wir viele Chancen gegen Gladbach und Leverkusen und das Glück nicht auf unserer Seite. Es war mir wichtig, dass wir gut in die Rückrunde kommen nach der kurzen Pause und der kurzen Vorbereitung. Da weiß man nicht, wo man steht. Wir haben in Doha intensiv trainiert. Mit dem Abschlusstraining vor dem Hertha-Spiel ist das Vertrauen in die Mannschaft zurückgekommen. Momentan verkaufen wir uns als Team sehr gut, arbeiten zusammen, jeder bringt sich ein. Das ist mir enorm wichtig. Wir sind auf einem sehr guten Weg, sind aber in jedem Spiel gefordert."

... die Rückkehr von Lucas Hernandez und den enstehenden Konkurrenzkampf: "Momentan stimmt die Leistung von Davies und Alaba. Wir müssen gucken, dass wir ihn auf den Stand bringen, wie er vor seiner ersten Verletzung bei Atletico war. Dass er seine Qualitäten zu 100 Prozent bei uns einbringen kann."

... Leon Goretzka: "Wir haben im Mittelfeld drei Positionen und sieben Spieler, die sie bekleiden können. Da ist der Konkurrenzkampf sehr groß. Leon hat gegen Schalke 04 ein sehr gutes Spiel gemacht, auch in der zweiten Halbzeit gegen Berlin. Er hat enorme Qualität, ist Box-to-Box sehr stark. Es gefällt mir sehr gut, dass er unser Defensivspiel verstärkt. Wir haben ein kompaktes, defensivstarkes Mittelfeld, können aber auch in der Offensive Impulse setzen. Da ist er ein wichtiger und guter Spieler."

... Transfers am Deadline Day: "Ich bin wirklich zufrieden (mit dem Kader). Wenn man die letzten beiden Spiele gesehen hat, sieht man, dass die Mannschaft enorme Qualität hat und sie einbringt. Gegen Bayern München zu spielen ist für viele Teams ein Highlight, deshalb müssen wir mit 100 Prozent an die Sache herangehen."

... Kingsley Coman: "Erfreulich, dass Kingsley Coman wieder im Kader ist. Er wird jetzt integriert, vielleicht ist er nächste Woche voll dabei. Er macht sich gut. Wir freuen uns, dass wir kurz oder lang wieder auf ihn zurückgreifen können. Lucas Hernandez trainiert schon zehn Tage mit, er könnte nächste Woche vielleicht wieder zur Verfügung stehen."

... den Streit zwischen Jerome Boateng und Leon Goretzka: "Sie haben es alle mitbekommen, es gab viele Emotionen im Training. Wir haben ein kleines Turnier gespielt, jede Mannschaft wollte gewinnen. Das zeigt, dass die Einstellung dieser Mannschaft stimmt. Was mir nicht gefallen hat war die Emotionalität. Das sind Dinge, die gehen so in der Form nicht. Ich habe mit beiden abends telefoniert. Es hat mich gefreut, dass beide gesagt haben, dass es gegessen ist. Ich bin zufrieden, dass es aus der Welt geschafft wurde, so stelle ich mir das vor. Aber ein solches Verhalten will ich in der Mannschaft nicht sehen. Wir haben gewisse Werte. Diese Dinge kann man verbal ausräumen, das erwarte ich von der Mannschaft. Grundsätzlich halte ich nicht viel von Strafen. Unter mir ist es das erste Mal vorgekommen. Ich erwarte solche Formen der Emotionen nicht nochmal."

Es geht los!

Vor Beginn: Der Countdown des Streams läuft bereits. In zwei Minuten soll es losgehen.

Vor Beginn: Um 12 Uhr wird sich Hansi Flick den Fragen der Medienvertreter stellen. Thema wird natürlich das Spiel gegen Mainz sein, aber auch der Deadline Day und die Fitness seiner Spieler. Außerdem dürfte der Trainingsstreit zwischen Jerome Boateng und Leon Goretzka thematisiert werden.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zur Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Bundesligaspiel gegen Mainz 05.

FC Bayern: Pressekonferenz im Livestream sehen

Es gibt die Möglichkeit, die Pressekonferenz des deutschen Rekordmeisters im Livestream zu verfolgen.

Der FC Bayern bietet kostenlose Livestreams auf seiner Homepage sowie auf seinem YouTube-Kanal an. Auch der Sportsender Sky Sport News HD dürfte zumindest einen Teil der PK live übertragen.

FC Bayern vor dem 20. Spieltag: Die Tabelle der Bundesliga

Platz

Team

Sp.

Tore

Diff

Pkt.

1.

RB Leipzig

19

51:23

28

40

2.

Bayern München

19

55:22

33

39

3.

Borussia M'gladbach

19

36:21

15

38

4.

Borussia Dortmund

19

51:28

23

36

5.

Bayer Leverkusen

19

30:22

8

34

6.

Schalke 04

19

31:26

5

33

7.

TSG Hoffenheim

19

29:30

-1

30

8.

SC Freiburg

19

29:26

3

29

9.

Eintracht Frankfurt

19

31:30

1

24

10.

Wolfsburg

19

20:23

-3

24

11.

1. FC Union Berlin

19

23:27

-4

23

12.

FC Augsburg

19

31:38

-7

23

13.

Hertha BSC

19

24:34

-10

22

14.

1. FC Köln

19

23:38

-15

20

15.

1. FSV Mainz 05

19

27:44

-17

18

16.

Werder Bremen

19

24:44

-20

17

17.

SC Paderborn 07

19

23:40

-17

15

18.

Fortuna Düsseldorf

19

18:40

-22

15

Sie haben es alle mitbekommen, es gab viele Emotionen im Training. Wir haben ein kleines Turnier gespielt, jede Mannschaft wollte gewinnen. Das zeigt, dass die Einstellung dieser Mannschaft stimmt. Was mir nicht gefallen hat war die Emotionalität. Das sind Dinge, die gehen so in der Form nicht. Was mich gefreut hat, dass beide, ich habe mit beiden abends telefoniert, die haben gesagt es ist alles gegessen. Ich bin zufrieden, dass es aus der Welt geschaft wurde, so stelle ich mir das vor. Aber ein solches Verhalten will ich in der Mannschaft nicht sehen. Wir haben gewisse Werte, diese Dinge kann man verbal ausräumen, das erwarte ich von der Mannschaft.

Mehr bei SPOX: Hitzfeld warnt Bayern-Trainer Flick

Lesen Sie auch