Bundesliga: Bayern ziehen Kaufoption für Coman

Bayern München setzt auch in Zukunft auf Kingsley Coman als Ersatz für die beiden Stars Franck Ribery und Arjen Robben. Der deutsche Rekordmeister zog wie erwartet die Kaufoption für den 20 Jahre alten Franzosen.

Bayern München setzt auch in Zukunft auf Kingsley Coman als Ersatz für die beiden Stars Franck Ribery und Arjen Robben. Der deutsche Rekordmeister zog wie erwartet die Kaufoption für den 20 Jahre alten Franzosen.

21 Millionen Euro müssen die Bayern für den bislang ausgeliehenen Flügelspieler an Juventus Turin überweisen. Coman war 2015 nach München gekommen und erhält einen Vertrag bis 2020.

"Kingsley Coman ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft unserer Mannschaft, daher haben wir uns entschieden, die Option zu ziehen", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge am Tag nach dem 2:3 im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund und ergänzte: "Kingsley ist ein hoffnungsvoller Spieler mit großem Potenzial. Wir sind überzeugt, dass er uns in den nächsten Jahren weiterhelfen wird." In dieser Saison war das Talent auch bedingt durch Verletzungen unter Trainer Carlo Ancelotti allerdings nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinausgekommen.

Mit der Vertragsverlängerung würden die Bayern ihr "Projekt 2021" fortschreiben. Wichtige Spieler wie Manuel Neuer, Jerome Boateng, Mats Hummels, Javi Martínez, David Alaba, Thomas Müller und Robert Lewandowski haben allesamt Verträge bis zu diesem Zeitpunkt.

Mehr bei SPOX: Löw glaubt nicht an Ende einer Bayern-Ära | BVB-Aktie kratzt am 52-Wochen-Hoch | Flüchtet James Rodriguez zu den Bayern?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen